Hat jemand die AntVR II 2k OLED getestet?

Dieses Thema im Forum "Weitere VR Brillen" wurde erstellt von branhalor, 19. Juli 2017.

  1. Guten Morgen zusammen :)

    Bin neu hier im Forum und bräuchte mal eure Unterstützung :)

    Und zwar habe ich an VR-Brillen bereits die Rift DK2, CV1 und die Pimax 4k getestet. Zuletzt auch die 3glasses S1, welche allerdings ein ziemlicher Reinfall und herbes Verlustgeschäft war...

    Aktuell liebäugele ich mit einem Versuch mit der AntVR II 2k OLED, also der zweiten Version der alten AntVR, die ja eher ein Flop gewesen ist.

    Hat die hier aus dem Forum zufälligerweise schon einmal jemand getestet und kann mir ein kurzes Feedback dazu geben?
    500 bzw. 420 € mit Coupon-Code (gearbest) sind dann doch schon ne ziemliche Stange Geld, um sie auf Verdacht in China zu versenken ;)

    Mir kommt es vor allem auf folgendes an:
    - Stärke des SDE, gemessen am CV1
    - Godrays ja/nein (OLED-spezifisch?)
    - Allgemeine und Homogenität der Bildqualität und -schärfe im Vergleich zum CV1, das ja auch OLED-displays hat
    - Güte des Positional Tracking mit den Tracking Balls - das des CV1 ist über jeden Zweifel erhaben, das der 3glasses S1 ne mittlere Katastrophe...
    - Hat die AntVR II 2k ne Drift in eine Richtung, so daß man immer wieder zentrieren muß? Wenn ja, wie häufig etwa (bei der Pimax sind's 1-2x je Minute, manchmal auch seltener)

    Danke schonmal :)

    Nen schönen Mittwoch allerseits,
    branhalor
     
  2. Nicht getestet, aber Finger weg von diesem China Schrott. Wird auch sicher nicht von Steam VR unterstützt. Warte bis die Brillen für Microsofts Mixed Reality rauskommen, wenn du eine Alternative zur Rift mit höhere Auflösung willst. Die Brille von Acer beispielsweise scheint sehr vielversprechend zu sein und soll nur 300 Dollar kosten und wird auch hier im Laden zu finden sein. Und da kann man sicher sein, dass die zumindest von Windows 10 unterstützt wird und du die Win 10 VR Variante nutzen kannst. Und ich wäre zuversichtlich, dass diese dann auch von Steam VR unterstützt wird. Ich wüsste gar nicht wofür man diese Chinabrille nutzen könnte.
     
  3. Naja...
    Ich persönlich schwöre bisher auf die Pimax 4k, und die ist auch China "Schrott" ;)
    Aber ich bevorzuge sie gegenüber der CV1 einfach weil sie meine Augen wegen der deutlich höheren Auflösung nicht anstrengt.

    Die AntVR II unterstützt laut gearbest Steam VR, genau wie die Pimax auch.
    Zusätzlich Tridef, den ich schon seit Jahren für 3D am Computer-TV verwende.
    Alles im ersten Schritt Hinweise darauf, daß die Brille vielleicht so schlecht nicht ist.

    Andererseits gebe ich dir insofern Recht: Das dachte ich von der 3glasses S1 auch, erst recht, nachdem Microsoft im Januar da eine Zusammenarbeit mit 3glasses angekündigt hatte.
    Am Ende hat sich die S1 aber echt als mies entpuppt, und das auch noch zu nem deutlich höheren Preis als die Pimax - mit der ich für rund 300€ wie gesagt sehr zufrieden bin.

    In China ist nicht alles Gold, was glänzt, keine Frage.
    Es ist aber auch nicht per se alles gleich Schrott.

    Aber um da sicher(er) zu gehen eben meine Frage.
     
  4. Spannend... die Primax 4k hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
    Du sagst du kannst diese mit Steam VR verwenden? Werden da auch die Lighthousetracker erkannt und verwendet oder wie läuft das ganze ab.
    Und wie sieht das mit der kompatibität der Programme nach deiner Erfahrung aus?
    Ausserdem was ist mit Revive? läuft das auch problemlos?

    Nachtrag:
    Habe jetzt mal danach gegooglet und die Fehlermeldung der Brille ist ja der Hammer :)
    Als wenn Heulen schon einmal ein technisches Problem gelöst hatte ..
    [​IMG]

    Der gesamte Bericht:
    https://www.heise.de/ct/ausgabe/2017-9-VR-Brille-Pimax-4K-im-Test-3679713.html
     
    #4 march, 20. Juli 2017
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2017
  5. Also, vorweg: Die Pimax 4k ist NICHT perfekt ;)

    - Sie hat KEINE externe Kamera für Positional Tracking oder Roomscale. Kommt erst mit der 8k Ende des Jahres.
    - Sie hat KEINE Touch Controler. Kommt erst mit der 8k Ende des Jahres.
    - Sie hat ein minimales Tearing bei schnellen Kopfbewegungen.
    - Die gegebene Bildschärfe ist nicht 100% homogen über die komplette Linse; an den Rändern kommt es zu einer leichten Unschärfe.
    - Man muß die Sicht 1-2x pro Minute etwa re-centern; manchmal auch seltener.

    Dafür:
    ++ Sie hat absolut kein SDE; zumindest nichts mehr, was ich noch wahrnehmen würde, solange man nicht superstillhält und superscharf hinsieht.
    + Damit gibt es auch endlich eine brauchbare Tiefenschärfe! SS 1.8 oder 2.0 in Spielen wie Elite Dangerous, Project Cars & Co. bringen endgültig was!
    + Sie hat keine Godyrays.

    => Da ich die Touch Controller und Roomscale eh nicht brauche und unter meiner Dachschräge auch gar nicht vernünftig nutzen kann, sondern stattdessen ausschließlich Cockpit-Simulationen mit der Pimax spiele, ist sie für mich derzeit das perfekte Preis-/Leistungsverhältnis.

    Kompatibilitätsprobleme mit Steam VR hatte ich grundsätzlich keine, solange einzelne Spiele nicht ausschließlich auf Oculus oder Vive spezifiziert sind. Elite Dangerous und Project Cars waren bspw. kein Problem, auch vorpX lief problemlos.

    Revive hatte ich einmalig im Januar/Februar zuletzt ausprobiert, hatte damals noch ein bißchen meine Probleme mit bzw. zu wenig Geduld. Soll aber dem offiziellen Pimax-Forum zufolge grundsätzlich gehen und bspw. auch einen Oculus-proprietären Titel wie den Euro Truck Simulator 2 am Ende unterstützen.

    Summa summarum:
    Den heise-Bericht kenne ich auch, kann ihn aber so in seiner Schlußfolgerung nicht pauschal bestätigen:

    Wer Touch-Controller und Roomscale und VR in absolut jeder Hinsicht haben möchte, kommt um das CV1 oder Vive aktuell nicht herum.
    Wer (fast) ausschließlich Cockpit-Simulationen spielt und nötigenfalls auch auf Positional Tracking verzichten kann, sollte der Pimax ne Chance einräumen. Dazumal man ein 2DOF-Positional Tracking offenbar für günstiges Geld selbst nachrüsten kann; gibt ein paar youtube-Videos dazu.

    Ich denke, mittelfristig sollte man Pimax nicht mit anderen Billig-China-VR-Brillen in einen Topf werfen. Die 4k ist quasi deren DK1/DK2 - jeder fängt mal klein an (dazumal es Hinweise darauf gibt, daß Pimax offenbar Reverse Engineering von der Rift betreibt ;)). Und die 8k könnte schon echt ein kleiner Knaller werden :)
     
    march gefällt das.
  6. Alles soweit nachvollziehbar - aber 1-2 pro MINUTE re-centern ?! Meintest Du vielleicht pro Stunde ??
    Sonst ist das doch kompletter Quark, ich kann doch nicht bei Elite im Gefecht oder Landeanflug oder PJC vor jeder Kurve neu re-centeren, und sonst wandert mein Körper virtuell spürbar aus dem Cokpit raus ?
    Vielleicht kannst Du das noch etwas mehr erläutern.

    In diesem Zusammenhang finde ich auch einen Tweet von Palmer Luckey ganz interessant:

    https://www.reddit.com/r/oculus/comments/6obsaj/palmer_luckey_important_notice_current_resolution/

    Er erinnert daran, dass ein Teil des verbauten Bildschirms dem Nutzer gar nicht sichtbar wird durch die Brillenkonstruktion. Weiß jemand, wieviel Prozent Verlust man da einkalkulieren muß ? Und ob es da bauartbedingt zwischen den verschiedenen gängigen Brillen substantielle Unterschiede gibt ?
     
  7. Doch, wenn es 'schlecht' läuft 1-2, evtl auch 3x pro MINUTE.
    Meist aber seltener. Bin auch schon fünf Minuten am Stück geflogen ohne recenter.

    Hört sich aber schlimmer an, als es ist:
    Ich hab mir die recenter-Funktion auf ne Daumentaste an meinem Hotas gelegt, und wenn ich feststelle, daß der Blick wieder etwas weggelaufen ist, drücke ich mittlerweile schon automatisch und fast unbewusst den Knopf.
    Am Anfang hat mich das echt auch noch gestört, wollte schon beinahe die Brille zurückgeben. Mittlerweile nehme ich das fast nicht mehr wahr.

    Ist jetzt auch keine extreme Drift, nicht so, daß man da plötzlich 50, 60, 90° nebendran sitzt.

    SDE + Godrays finde ich schlimmer - da kann ich nämlich nix gegen tun ;)
     
    axacuatl gefällt das.
  8. Okay, kapiere es.

    SDE & godrays fallen mir ehrlich gesagt wiederum kaum auf - es ist einfach die fehlende Auflösung; die Details, die man sich wünscht, dass sie zu sehen wären. Falls wirklich eine dieser neueren Brillen den Trade-Off von deutlich bessere Auflösung gg. kein Positional Tracking und kein Roomscale gut hinbekommen, könnte ich für Elite & PJC schon schwach werden und sie mir als Zweitbrille für diesen Zweck zulegen. Aber dann echt mindestens 4K. Aber ohne Foveated Rendering wird dann mein Rechner vlt. wieder zu sehr geprügelt... naja, wir werden sehen...
     
  9. Denke das Problem wäre allerdings das fehlende Positional Tracking.
    Was bei nicht vorhanden sein, wiederum die Motion Sickness fördert und das in allen Bereichen, ob Cockpit Spiel, Kino Saal Experience oder dergleichen.
    Positional Tracking muss meiner Meinung für ein vollwertiges VR-Headset vorhanden sein. :notworthy:
     
  10. Ich glaube, gerade bei einer Racing Sim wie PJC wird man das nicht unbedingt so bemerken - da scheint mir der Körper, und Kopf, doch relativ in gleicher Position zu verharren. Bei Elite ist da schon etwas mehr Bewegung, da beuge ich mich auch mal vor oder zur Seite.
    Am besten wäre natürlich eh die Ankündigung Anfang 2018 eines baldigen Releases einer 4K CV2 von Oculus oder HTC...
     

Diese Seite empfehlen