Kann ich Filme von meiner HD auf die Oculus-Go kopieren bzw. abspielen?

Dieses Thema im Forum "Oculus Rift / S / Quest / Go" wurde erstellt von SilverGecko, 5. März 2019.

  1. Hallo ich wollte mir eine Oculus Go kaufen habe aber einige Fragen.

    1. Kann ich meine 3D-Videos von meiner Festplatte auf die Brille kopieren und diese dort dann abspielen?

    2. Kann ich direkt 3D-Filme von meiner Festplatte die an die Brille angeschlossen ist dann abspielen ohne die
    Filme erst auf die Brille kopieren zu müssen?

    3. Gibt es überhaupt einen 3D-Player für Oculus-Go den ich dann nutzen kann um meine eigenen 3D-Filme abzuspielen?

    4. Wie groß darf der Datenträger sein mit dem ich meine 3D-Filme auf die Brille kopiere?

    5. Welche Möglichkeiten habe ich meine Videos mit der Oculus-Go anzuschauen?



    Ich muss nun wissen ob das überhaupt möglich ist bevor ich mir die Brille umsonnst kaufe!



    Dies habe ich nun gelesen....

    "Go-Nutzer werden dabei mit gewissen Einschränkungen leben müssen: So werden nur Speichermedien mit FAT32-Formatierung unterstützt. Das Dateisystem lässt nur Dateien mit weniger als vier Gigabyte zu."

    Das heißt das ich nur einen USB Stick anschließen darf, kann der auf FAT32 formatiert ist und maximal 4 Gigabyte groß ist??? Ehrlich???
    Manche meiner Filme haben ja schon knapp 4 Gigabyte... oO Dann kann ich also immer nur einen Film nach dem anderen kopieren oder wie???


    SolKutTeR: Beiträge zusammengefügt & Textfarbe angepasst
     
    #1 SilverGecko, 5. März 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. März 2019
  2. Am besten kannst du deine Filme per Netzwerk Kopieren.
    Oder noch besser gleich übers Netzwerk streamen.
     
  3. Nein, das heißt, dass der Stick auch 8, 16, 32 oder mehr GB haben darf aber durch das FAT32 Dateisystem man nur Dateien nicht größer als 4gb darauf kopieren kann. Vielleicht unterstützt die Go ja auch das exFAT System was diesen Umstand umgeht.
     
  4. Das habe ich gestern auch in einem youtube video gesehen, da benutzen die ein Power Hub, komme grad nicht auf den Namen.
    Da kann man dann seine HD anschliessen und somit seine Filme über das Hub streamen, ja ich hoffe das ich das hinbekomme und es tatsächlich gut funktioniert. Denn immerhin haben gute VR3D Filme schon recht viel ....meine so ca 1,5gig bis zu 4 oder gar 5 gig pro Film.

    Ich verstehe nur nicht warum die ganzen VR Brillen Hersteller es verhindern wollen das man eigene Filme mit der Brille anschauen kann und sie es bewusst schwierig machen. Die Technik einen Usb Anschluss herzustellen gibt es ja schon sein einigen Jahrzehnten!!! Die Oculus soll ja wohl auch einen haben, der aber nicht funktioniert soweit ich gelesen habe. Also wenn ich als Verkäufer ein Auto verkaufe was aber nicht fahren kann, dann glaube ich,..... sollte ich besser gleich Fahrräder verkaufen.
     
    #4 SilverGecko, 5. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2019
  5. Hallo,
    das habe ich heute gefunden, aber noch nicht ausprobiert.

    Um Filme direkt zu streamen, bnötigt man keinen "Power Hub" oder ähnliche technische Geräte. (Davon hab ich auch keine Ahnung).
    Ich habe den PC ins heimische Netzwerk eingebunden (ist schon komliziert genug) und kann damit Filme vom PC auf dem TV und auf der Oculus sehen. Bei den entsprechenden Playern kann man den Netzwerkordner des PC aufrufen.

    Nein, einen 3D Player für die Ocolus gibt es nicht. Ich nehme an, Du meinst einen 3DBlurayplayer. Dafür müsste man an der Oculus einen HDMI-Eingang haben. Eine 3D Bluray besteht ja nicht aus zwei Filmen, sondern nur aus einem Film(linke Seite) und Daten, für den Unterschied zwischen linker Seite und rechter Seite.
    Wenn Du 3D Filme hast, dann müssen diese in einem Film vorliegen (links und rechts nebeneinander, links und rechts nebeneinander gestaucht, oder oben unten gestaucht. Das können die diversen Player der Oculus auch lesen und als 3D ausgeben.

    Gruß
    Gerd
     
  6. Erst einmal Danke für deine Antwort Gerd

    Ich möchte die Oculus Go dann hauptsächlich zum schauen von meinen eigenen Filmen benutzen. Das spielen auf dieser Brille muss ich nicht nutzen, da ich auch eine PS4+VR Brille habe und mir das ausreicht. Ich muss nun eben nur den einfachsten und besten Weg finden, um die zahlreichen 3D-Filme die ich bereits auf HD habe,... auch mit der Brille in bestmöglicher Qualität anschauen zu können. Ich meinte mit Player auch keinen Blueray Player, sondern einfach nur einen Player für die Oculus Go, der in der Lage ist diese Filme auch abzuspielen. Und der Player muss es auch erlauben das ich diese Videos dann von meinem Computer bzw. meiner externen HD abspielen werde.

    Bisher habe ich diese Filme auf meiner PS4VR Brille angesehen mit dem Player: Littlstar
    allerdings ist dies seit einigen Tagen nicht mehr möglich da dieser Player nun Premium ist, und man sich dort vertraglich (mit Kreditkarte) verpflichten muss und auch eine spezielle USB-Lizens erwerben soll, was ich nicht einsehe. Leider bietet Sony keinen anderen Player an mit dem man seine 3D-Filme anschauen könnte.(n)

    Die Filme habe ich nun erneut herunter geladen, diesmal allerdings im Oculus-Go Format.
    Nun will ich also die Oculus-Go nutzen um die Filme die ich besitze auch anschauen zu können. Zudem hat die Oculus-Go ja eine sehr viel
    bessere Auflösung und die Videos sind dadurch noch deutlicher anzusehen, da mehr Auflösung.

    Dies zur Erklärung, was ich eigentlich möchte....

    Da ihr nun versteht was genau ich brauche habe ich noch eine Frage,...
    Ist dann für mich eine Oculus-Go mit
    32 oder mit 64 Gig besser?
     
    #6 SilverGecko, 6. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2019
  7. Hallo,
    Ich habe mir vor ca. einem halben Jahr die Oculus mit 64GB gekauft. Das erschien mir sicherer.
    Wenn man nach und nach einige Software aufspielt, wird es doch sehr eng mit 32 GB.
    Auf meiner 64 GB sind zur Zeit z.B. nur noch 27 GB freier Speicher.

    Ich gehe mal davon aus, dass die eigenen Filme keine VR-Filme, sondern normale 3D Filme sind.
    D.h. die könnten auch auf einem 3D-TV angezeigt werden.
    Bei VR-Filme kann ich dir nicht weiter helfen
    Im Falle von stereoscopischen 3D-Filmen müssten diese in dem eigentlich gängigen Format sbs-halb, oder o/u-halb vorliegen. Und vermutlich in MP4.
    Dafür kannst Du dir entweder die Player "Pigasus" oder "Skybox" runterladen. Die können beide alle möglichen Formate abspielen. Wenn Du bereit bist ca. 4-5 Euro für den "Premium" Pigasus zu zahlen, dann kannst Du dir sogar 3D-Bilder ansehen. (jpeg)

    Was ich allerdings bei deinen Aussagen immer noch nicht verstanden habe, ist die Tatsache, dass die Filme auf der Festplatte liegen und du diese nochmal runtergeladen hast.
    Wenn Du genaueres über deine Filme auf HD erfahren willst, kannst Du dir ja mal die Anwendung "MediaInfo" (PC-Software) runterladen. Damit kannst Du zu mindest mal ermitteln in welchem Videoformat (codec, bitrate etc) die Videos vorliegen.

    Gruß
    Gerd
     
  8. Ok Prima, dann wird es wohl die 64 werden. Danke ;)


    Doch es sind alles nur VR Filme und diese sind ja nach meiner Meinung alle automatisch in 3D, soweit ich das beurteilen kann.
    Ja das Format dieser Filme ist immer MP4. Ich hoffe diese Player erlauben es auch das ich meine eigenen Filme abspielen kann.


    Ich musste die Filme noch einmal herunterladen weil ich die Filme ja zuerst nur für die PSVR (Playstation4 VR) gedownloadet hatte.
    Diese Video-VR-Version ist aber für die Oculus Go nicht kompatibel (vermute ich). Daher habe ich sie nun noch einmal für die Oculus Go gedownloadet. Die Seiten wo ich diese Filme downloade bieten für jeden Film verschiedene Versionen an wie zb: PSVR, Oculus Go, Gear, Cardbox...ect. Ich hatte nur zuvor fälschlicher weise diese Versionen als Formate benannt, ist aber falsch, denn alle laufen als MP4.

    Eine Videobezeichnung habe ich hier mal angezeigt nun:

    _*FILMTITEL*_LR_180.mp4 (ich denke die 180 steht für das 2fache Bild also 3d und 180°) (das LR steht für niedrige Auflösung, also LowRes)
    es gibt natürlich noch Filme die dann am ende die 360 haben, das sind dann halt 360° Filme.
    Einige Filme haben am ende auch anstatt LR das HR stehen, das sind dann HighRes filme.

    Ich nenne die Filme deshalb 3D Filme weil sie 2 geteilte Bildbereiche haben, die etwas versetzt angeordnet sind. Damit wird ja soweit ich weiß der 3D Effekt erzeugt.
    Eben gerade habe ich gelesen das die 3D VR Filme nicht wirklich 3D sind, sie verleihen beim anschauen den Realistischen Effekt der tiefe, damit alles wie echt wirkt.
     
    #8 SilverGecko, 7. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2019

Diese Seite empfehlen