NearbyVR - Das AirBnB für VR sucht Beta User

Dieses Thema im Forum "VRnerds.de" wurde erstellt von VrDings.de, 12. Juli 2016.

  1. Da kann ich nur zustimmen. Das Projekt wäre schön, wenn es nicht monetarisiert wäre.

    Was sollte denn die "Aufwandsentschädigung" abdecken? Jeder zuhause, genauso wie bei euch im Verlag, hat Brille, Raum und Equipment für sich gekauft und eingerichtet, andere daran Teil haben zu lassen, finde ich gut, aber nicht für Geld.
    Es werden ja auch keine besonderen oder eigene Inhalte gezeigt, wie in einem Vergnügungspark o.ä.
     
  2. @VrDings.de: bist Du nicht schon lange genug dabei, die Posts von VFX1.VFX3D zu kennen ? Er hat ja dankenswerterweise die Warnung schon in seine Signatur aufgenommen. Sie sind nicht/kaum zu entziffern und ich habe es mir abgewöhnt, das noch zu versuchen. Wenn jemand etwas mitteilen möchte, wovon man in Anbetracht des Aufwandes, eine Post zu schreiben mal ausgehen kann, könnte er sich auch die Mühe geben, es für Andere verständlich zu schreiben. Will er aus anderen Gründen anscheinend nicht, aber dann kann man es sich halt auch gleich schenken und warum soll man seinerseits jetzt Zeit reinstecken zu raten, was jemand wohl möglichweise u.U. sagen wollte, wenn man die jetzt so deutet und jenes anders...

    Zum Thema der Monetarisierung: ich finde es nicht falsch, letztlich kann ja jeder für sich selber entscheiden, ob er es umsonst anbietet oder nicht.

    Klar sind wir alle erstmal VR Enthusiasten. Aber die Frage, ob jemand sich (vor allem in Ballungszentren) auf solch einer Liste verewigt und dann u.U., falls sich die Webseite herumspricht, alle drei Tage jemanden abends auf der Türmatte stehen hat, stellt sich dann schon, und über den Preis kann er es besser regulieren. Wenn dann alle 3 Tage jemand kommt, dann wird sein nicht unbeträchtlicher Zeitaufwand, den zu empfangen, die VR Demo durchzuführen usw. zumindest auch etwas entlohnt, und gleichzeitig sorgt diese Hürde dann dafür, dass man nicht gleich überrannt wird - wenn es einem Tester gut gefallen hat, erzählt er es 10 Freunden, die dann alle auch gleich lauter Termine machen wollen. Das könnte schon auf einmal eine Menge Nachfrage verursachen, gerade wenn's für Lau passiert. Und wie wählt Ihr dann aus, wenn Ihr da einmal drinsteht - sagt Ihr dann plötzlich, nur noch Sonntags 16.00 - 18.00 Uhr und habt dann dort 8 Mann stehen ?

    Wer 50,- für eine 2 h Session haben will wird eben nicht viele Anfragen bekommen. Aber ich hätte als an der Technologie Interessierter gerne 10,- oder 20,- ausgegeben, um mir diese Dinger mal eine Stunde lang so richtig geben zu können. Ich bin damals dann zum VR Meetup gegangen, aber da hast Du dann auch nicht eine ganze Stunde die Gelegenheit gleich 5 oder 10 verschiedene Experiences in aller Ruhe auszuprobieren. Ich finde es daher jetzt keine Ausbeutung; wer das anbietet, steckt auch schnell mal 'nen halben Abend Zeit da rein, riskiert dass der unerfahrene Tester etwas kaputtmacht, man bietet sicher auch noch was zu trinken an, usw..

    Wenn man auf der Plattform beides anbietet, umsonst und gegen Bezahlung, wird man schlicht schneller ein eingermaßen flächendeckendes Netz an Angeboten realisieren können.
     
  3. Ich finde die Monetarisierung an dem Projekt auch die größte Schwäche. Man sollte VR zum testen bereitstellen weil man die Technik voranbringen will. Gerade professionelle Firmen profitieren doch davon von möglichst viele Leute Zugang zu VR haben und sich dann ggf. Hardware kaufen und dann auch Geld in Software stecken.
    Aber ok die Platform ist jetzt so wie sie ist und wenn es ausreichend Gratisangebote gibt wird eh keiner auf die Bezahlangebote zurückgreifen.

    Übrigens finde ich meinen Eintrag nicht wenn ich auf der Seite nach Möglichkeiten in Berlin zu testen suche, warum auch immer.

    Hier mal ein Beispiel wie man es nicht machen sollte, 120 € die Stunde ? Entweder ein Scherz oder jemand denkt er könnte schnell viel Geld verdienen :

    https://nearbyvr.com/en/locations/dominik-berlin/oculus-rift-dk1-dk2-cv1-and-htc-vive
     
  4. 120,- ?? Oha. Dann sollte man vielleicht seitens VRNerds.de über eine Obergrenze bzw. Preisrichtlinien nachdenken, sonst wird das ja bald als Abzockseite verrissen.

    Jedenfalls hat VR-Plugin.com sich damit schonmal einen ordentlichen Malus bei mir aufgebaut, falls sie je ein Produkt an den Konsumenten bringen wollten... ja, VR Entwickler mögen momentan von der Hand in den Mund leben müssen, aber das ist dann doch heftig, falls da nicht ein Limo Abholservice & anschließende Massage mit happy ending zum Umfang dazugehören... ;)
     
  5. Wer weiß welche VR Erfahrung man dort erleben kann? :ROFLMAO::LOL:


    Preisrichtlinien sind glaube ich aber nicht nötig, zumindest appelliere ich an den Menschlichen Verstand.
    Da es auch gratis Möglichkeiten gibt und sicher auch zukünftig geben wird.
     
  6. Ja eine Orientierung was die Preise angeht wäre sicher nicht schlecht.

    Schaue grade so durch was es gibt und die sind alle überzogen.

    finde auch 25 € die Stunde ganz schön krass :

    https://nearbyvr.com/en/locations/bjorn-innenstadt-ost/htc-vive-mit-2-8-x-3-4m-flache

    Und wie sieht das ganze eigentlich steuermäßig aus ? Wenn ich das für 25 € die Stunden anbiete und x Kunden die Woche habe sind das Einkünfte sie sicher irgendwann versteuert werden müssen.

    Hab ja gedacht die Leute nehmen so 1 € - 5 € die Stunde oder eben gratis und die Leute bringen was mit (einen 6er Bier oder sowas)
     
  7. ... gut ist aber, dass die Leute ein Bild von sich ins Profil stellen können, da weiß man dann gleich, wer einen für 25,-/Std. erwartet :D
     
  8. Naja, 1-5 € ist wieder so wenig, da kannste dann auch gleich umsonst anbieten. Ich hätte 8,- bis 20,- pro Stunde erwartet, wenn man es nicht umsonst bzw. gegen freiwillig selbst zu bestimmenden Obulus oder Naturalien anbieten will.

    Aber vielleicht ist das auch bei einigen erstmal nur eine Vorsichtsmaßnahme - wenn Du der erste in einer Großstadt bist, müßtet Du ja befürchten, dass sich gleich haufenweise Leute anmelden. Ich hoffe, das Tooll läßt sie nicht auch gleich noch automatisch Slots buchen, dann darfst Du Dich auch noch danach richten wann die sich eingeladen haben, wenn Du beim Einrichten einfach alle Tage 9. - 20.00 Uhr eingtragen hast ?!
     
  9. Bisher scheint der Erfolg (leider) noch überschaubar. Mal sehen ob der SPON-Artikel daran etwas ändert.
     

Diese Seite empfehlen