[Umfrage] Echtzeit-Photogrammetrie als nächstes Level

Dieses Thema im Forum "VR Entwicklung" wurde erstellt von Corinna, 5. September 2020.

  1. Echtzeit-Photogrammetrie als nächstes Level



    Ich bin Studentin und beschäftige mich im Rahmen meiner Bachelor-Thesis erstmals mit Photogrammetrie und 3D-Rekonstruktion.

    Zusammen mit dem Start-up Mapstar untersuche ich die Anforderungen und Aufgaben der Anwender von Photogrammetrie und 3D-Rekonstruktion und wie der Arbeitsablauf verbessert werden kann, indem alle erforderlichen Schritte in einer Echtzeit-Smartphone-Anwendung kombiniert werden. Darüber hinaus möchte ich die Bedürfnisse und Anforderungen untersuchen, um digitale Informationen an realen Orten zu lokalisieren.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich unterstützen und an meiner Umfrage teilnehmen könntet.

    Die Bearbeitungsdauer beträgt weniger als 15 Minuten. Die Daten werden anonym erfasst und dienen ausschließlich zum Zweck meiner Arbeit.

    Hier ist der Link:

    https://www.umfrageonline.com/s/8f0a6b5


    Vielen Dank im Voraus!
     
    SolKutTeR, Cmdr.ECO und axacuatl gefällt das.
  2. Hi Corinna, sehr spannendes Thema, ich werde die Umfrage gleich mal ausfüllen. Wenn du magst, kannst du uns dann ja vielleicht über eure Erkenntnisse informieren, sobald ihr da etwas habt. Und wenn ihr Beta-Tester für eine eventuell von euch entwickelte App suchen solltet... (zumindest, wenn‘s ein aktuelles iPhone ohne LIDAR tut)
     
  3. Alles schön, alles schick.

    Allerdings scheinen solch Umfrageposts immer nur der einzige Post von den Threaderstellern solcher Themen zu bleiben.
    Es kann auch sein, dass ich etwas übersehen habe.
     
  4. Die Echtzeit-Photogrammetrie halte ich für einen Fake. Ich hoffe das ich mich irre, aber das kann ich einfach nicht glauben. Der Software macht das ja nicht mal was aus, das die Kamera von der Sonne geblendet wird. Ne, nie im Leben.
     
  5. Also die Beispiele, einmal mit dem Rohbau und hier mit dem Turm in Pforzheim, sind ja recht dankbare wegen der sehr simplen Geometrie dort. Das dürfte schon möglich sein, aber die Gretchenfrage ist dann ja, wie packt solche App etwas anspruchsvollere Szenarien, mit Tischen, Stühlen, oder Bäumen, Stangen, usw. zurechtkommen...

    Und ja, dass sich die Leute nicht mal überhaupt irgendwie mal melden, wenn sie haben, was sie wollen, ist. wohl wahr. In diesem Fall hat die App ja einen Namen, den man selber im Auge behalten kann, wenn man am Thema interessiert ist. Und das sich in dem Bereich etwas tut, ist ja bekannt, die neuen iPads mit LIDAR sind dafür ja noch besser geeignet. Lange dauert‘s nicht mehr, bis Echtzeitphotogrammetrie kommt. Die Frage ist dann natürlich immer die Qualität und Auflösung - da sieht man ja an den Realities.io Beispielen, dass das schon wirklich nett, aber die Präzision schon noch sehr ausbaufähig ist.
     

Diese Seite empfehlen