VR-HDR Displaytechnik von AU Optronics Corp.

Dieses Thema im Forum "VR Technologie" wurde erstellt von SolKutTeR, 14. Mai 2019.

  1. Neue Displays von AU Optronics Corp., mit dazugehörigem VR-LCD (LTPS) Panel mit 1.688 PPI. Mit einer Auflösung von 3456x3456 und 2305 lokal ansteuerbaren local dimming Zonen und somit full-HDR fähig und scheinbar ein ernstzunehmender OLED Konkurrenz Kandidat.

    190513_1_L.jpg
    AUO Showcases Mini LED Backlit LCDs across Diverse Verticals to Seize Smart Living Market Opportunities
    15.6-inch UHD 4K LTPS LCD with world’s highest(*)120Hz refresh rate to make its appearance
    AU Optronics Corp. ("AUO" or the "Company") (TSE: 2409; NYSE: AUO) today announced that its leading array of display technologies will be showcased at SID’s Display Week 2019, theannual premier international gathering of the electronic information displays industry, in San Jose, California from May 14 to 16. Weiterlesen →


    Hier der VR-Relevante Auszug:
     
  2. Das klingt doch mal vielversprechend, auch wenn ich von AUO noch nie was gehört habe :)
     
  3. Die Panels wären schon lecker , jetzt muß nur noch jemand ein Grafikkartenwunder rausbringen .
     
    Tokat gefällt das.
  4. Oder eine Brille mit Eye Tracking, die FVR unterstützt ;)
     
  5. Keine Sorge, kommen schon in 3-5 Jahren in Produkten auf den Markt... mit etwas Glück. ;)
     
  6. Oder als Kickstarter a'la Pimax 2020/21;)
     
    Tokat gefällt das.
  7. Mal ehrlich , was soll das FVR eigentlich wirklich bringen wenn ,heutiger Stand der Linsen, der Sweetspot so klein ist
    ,das wenn ich aus der Mitte irgendwoanders im Display hinschaue das Bild eh kacke ist.
    Da kommt im Moment doch Pimax mit dem Fixed FVR ( wenn es denn mit der Graka funzt) am ehersten dazu Leistung
    einzusparen .
    Viel wichtiger wäre ein jeweils gebogenes Panel für jedes Auge ,damit das ganze Sichtfeld scharf ist oder halt perfektionierte
    Linsen die das schaffen. Dann kann man mit weniger Kopfbewegung mehr sehen.
    Da können die Panels auch noch so fein auflösen ,wenn es der Rest der Technik nicht hergibt im ganzen FOV klar zu sehen.
     
    Tokat und RayAlpha gefällt das.
  8. Gibts wohl noch in diesem Jahr von 4DD als FLCoS Micro- Display (o,9Zoll Diagonale).2k Auflösung.
    Damit könnte man auch auf Fresnellinsen verzichten und VR Headsets im Sonnenbrillenformat bauen.
    Höchstwahrscheinlich werden diese Displays auch nicht den VR Markt erreichen.
    Ähnliches war ja schon Ende der 90er zu haben (LCoS) nur nicht als billigste Displaytechnik.
    Übrigens benötigen "gebogene" Displays eine extrem penible Justierung und demnach auch verwindungssteife Gehäuse.Was den Preis wieder hochtreibt.
    Ich hatte aus Neugier damals aus meinem Headset das LCoS samt Spiegel ausgebaut und es war eine Schweinefummelei das wieder halbwegs eingestellt zu bekommen.

    Jedenfalls kommt etwas ähnliches wie das dabei raus: http://www.vrbrillen.net/silicon-micro-display/

    Wobei das Sichtfeld auch erheblich weiter sein könnte wenn man möchte.
     
    #8 Michael1, 15. Juni 2019
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juni 2019

Diese Seite empfehlen