VR-Programmierer/Experte gesucht (Interview)

Dieses Thema im Forum "VR Entwicklung" wurde erstellt von Ann Kristin Schenten, 28. Oktober 2016.

  1. Hallo,

    ich bin für den Radiosender 1LIVE auf der Suche nach einem VR-Programmierer/Entwickler.

    Es geht um das Thema sexuelle Belästigung in VR und wie Entwickler dagegen angehen wollen. Das Thema häuft sich momentan in den Medien und stellt ein echtes Problem, vor allem für weibliche Nutzer, dar.

    Deshalb arbeiten Entwickler schon jetzt daran sexuelle Belästigung in VR zu verhindern oder zu erschweren.

    Ich würde mich freuen, wenn sich jemand zu diesem Thema zu einem Interview bereit erklären würde.

    Liebe Grüße

    Ann Kristin
     
  2. Willkommen im VRF Ann Kristin,
    ich bin jetzt kein direkter Entwickler oder dergleichen.

    Möchte auch nicht unhöflich daherkommen, doch ich stelle mir gerade die Frage, in welchem Ausmaß geschieht dieses Vorgehen? Die einzige Möglichkeit wäre eigentlich doch nur die Nutzung eines vorhandenen Sprachchats, da würde es doch nahe liegen, diesen einfach zu Deaktivieren, oder die Lobby zu wechseln. Gewisse Algorithmen sind mir jetzt derzeit auch keine bekannt, das man in einem vorhandenen Sprachchat in gewisser weise Autonom eingreifen kann, um gegen solche Aussagen vorzugehen. Oder geht es um vermeintliche Gesten oder benutzte Skins in AltspaceVR?
     
  3. Ob es ein echtes Problem darstellt oder einfach nur Artikel sind, die gut klicken, sei mal dahingestellt. Davon unabhängig hat mittlerweile jede brauchbare Social-App Mechanismen integriert, die jede Form der Belästigung unterbinden.

    Beispiele:
    https://vrodo.de/social-vr-rec-room-fuehrt-massnahmen-zum-schutz-der-intimzone-ein/
    https://vrodo.de/virtual-reality-powergeste-gegen-sexuelle-belaestigung-in-vr/

    Einfach ausgedrückt: Belästigung im virtuellen Raum ist VIEL einfacher in den Griff zu bekommen als in der realen Welt. :)
     
    SolKutTeR gefällt das.
  4. Denn Punkt Distanzzonen, hab ich gar nicht bedacht.
    Aber stimmt, wäre das naheliegendste.
     
  5. würde mit machen habe aber nix zu sagen. links bitte.
    "... Das Thema häuft sich momentan in den Medien und stellt ein echtes Problem ..."

    aber dies/ähnliche thema (trollen) hatte ich schon mal angesprochen und keine antwort erhalten.

    wer es nicht abkann einfach das HMD abnehmen / nix anderes als MS oder ???
    wird doch keiner gezwungen sich dem auszusetzen ;)
     
  6. achso, werbung für VR / liebes romane / Surrogates ...

    "Das alles ist so real!"

    "Im Online-Rollenspiel LambdaMOO hatte ein Spieler
    zwei weibliche Figuren zum Sex gezwungen – ausschließlich mit Worten,
    denn das Computerspiel war rein textbasiert."

    = HMD abnehmen.
     
  7. Es geht Ihr aber darum, wie Entwickler dahingehend präventiv vorgehen und nicht darum wie man es ausblendet. ;)
     
  8. Wie willst du Trolle präventiv verhindern?
     
  9. #10 Hammerschaedel, 28. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2016

Diese Seite empfehlen