[3 Axis Chair] MMone (Commercial version 1.0)

Dieses Thema im Forum "VR Sitze und Laufbänder" wurde erstellt von SolKutTeR, 11. Januar 2017.

  1. [​IMG]
    MMone (Commercial version 1.0) von MMOne Project
    Ich fange dann schon mal an zu sparen... :whistle:
    Sehe den VR-Arcaden eine rosige Zukunft voraus...
     
  2. Nun ja, das dürfte privat etwas schwierig sein zu finanzieren. Und man bräuchte eine eigene Scheune oder so dafür. Mit einem wirklich soliden Betonfundament. Ob ich allerdings Trackmania damit zocken würde, naja. Ich glaube, da sollte man erst ein Astronautentraining absolviert haben, bevor man das probiert. Die Arcades, die dieses Rig mit Trackmania anbieten, sollten auf jeden Fall gut abwischbare Oberflächen verwenden am und um das Rig herum... :sick:

    Ich liebäugele (was für ein Wort) ja mit dem FeelThree Simulator Rig, wenn die es denn je auf Kickstarter, und dann noch zum Produktrelease schaffen. Das ist 2-3 Nummern kleiner, wird vermutlich am Ende immer noch zu teuer, aber das könnte ich u.U. irgendwie räumlich noch realisieren.
     
  3. Schon nett ;)

    Hoffe ja für Normalos auf den dezenten RotoVR . Aber da wartet man ja auch schon seit längerem drauf.

     
  4. Ich hoffe ja auf Kopfhörer die einem das Gefühl von beschleunigen vortäuschen
     
  5. Das Paket kostet ja auch schon wieder 700$, mit einigen fast notwendigen Accessoires ist man schnell bei dem Komplettpaket für 1,000$. Das finde ich dann für einen rotierenden Stuhl mit zwei Bass-Shakern nicht ganz wenig. Vor allem bezweifele ich da ein bißchen, wieviel Immersion das bringt. Es ist immer nur die Rotation um die eigene Horizontal-Achse. Bei FluSi's fliegt man eher selten stärkere Kurven ohne Neigung, und Hoch und Runter wird schonmal gar nicht angesprochen. Und selbst für Auto Sim's fehlt die Achse für Gasgeben und Bremsen.
    Ich weiß nicht so recht...
     
  6. Klar, ein rechts/links- vor/zurück kippen wäre auch noch schön. Dann wird aber auch wieder aufwendig. Das schlimme ist, dass man für eine gute Softwareabdeckung gewisse Stückzahlen braucht und die erreicht man nur mit einem attraktiven Preis.
    Warscheinlich sind alle immersive motorgetriebene Lösungen zu aufwendig, störanfällig und zu teuer. Könnten alles Totgeburten sein... ich würde mir aber das Gegenteil wünschen :(:whistle:
     
    axacuatl gefällt das.
  7. Ich frage mich ob man wirklich eine Rotation braucht, an sich braucht man doch nur den Ruck in die entsprechende Richtung, beim Phantasialand im ...Spacecenter hies das glaub ich... fliegt man ja auch nicht kopfüber durch den Weltraum und dort ist die Immersion ja auch recht groß... also würden doch ein paar cm reichen
     
  8. Mit genug Platz lies sich sowas auch günstig (relativ :) ) selberbauen.
    Nach Muster von z.B. sowas : https://de.wikipedia.org/wiki/Robocoaster
    Alte Industrieroboter gibt es teilweise recht günstig bei eBay. Die können ja ruhig etwas ausgelutscht sein, da kommt es ja nicht mehr so auf die wiederhol Genauigkeit an.

    Es müsste nur mal eine definierte Softwareschnittstelle für solche Force Feedback Geräte geben.
     

Diese Seite empfehlen