3D-Aufnahmen mit kleinerem Öffnungswinkel

Dieses Thema im Forum "180 / 360° Kameras & Zubehör" wurde erstellt von raba, 9. Januar 2020.

Schlagworte:
  1. Hallo ihr alle,

    vielen Dank für die vielen Hinweise. Ich sehe, dass das alles nicht so einfach ist.

    Interessant fand ich den Hinweis von Thomas-3D auf die beiden Hero 6 bzw. 7 und dass mit Adobe Premiere eine vollständige Synchronisierung stattfindet. Das werde ich vielleicht einmal mit gemieteten Kameras versuchen.

    Im übrigen wusste ich nicht, dass die Kopplung zweier Hero über Kabel nur bis Hero 4 funktioniert hat. Dieses Verfahren scheidet also aus.

    Jetz habe ich im Internet noch die "Deutsche Gesellschaft für Stereoskopie e. V." gefunden. Dort werden stereoskopische Kameras vorgestellt, z. B. die HDC-Z10000 von Panasonic. Aber ich habe den Eindruck, dass diese Kamera wie auch andere vergleichbare gar nicht mehr erhältlich sind.

    Viele Grüße
    Ralph
     
    Thomas-3D gefällt das.
  2. Hallo raba,
    wie ich ja schon geschrieben habe, gibt es keine 3D-Camcorder mehr.
    Du kannst ja aber versuchen, eine über Ebay zu bekommen.
    Oft sind die gar nicht so sehr gebraucht. Viele haben das mal ausprobiert und dann aufgegeben.
    Die Preise dürften allerdings fast so hoch sein, wie damals der Neupreis.

    Gruß
    Gerd
     
  3. Hallo Gerd,
    wenn ich versuche, etwas Zusammenfassendes zu schreiben, dann heißt das für mich:
    3 D ist für den Massenmarkt gescheitert, lebt aber in speziellen berufsbezogenen Bereichen munter weiter.
    Würdest du das auch so sehen?
    Gruß
    Ralph
     
  4. Hallo Ralph,
    nein das sehe ich anders.
    3D gab es schon immer. Auch für "normalsterbliche". Nur war die Umsetzung für Laien sehr aufwendig und wesentlich komplizierter als früher, als die Fotos und Filme noch nicht digital erstellt und bearbeitet werden konnten.
    Ich bin schon sehr früh zu 3D gekommen (Viewmaster) Ich hatte sogar schon Schwarz-weißbilder in 3D gesehen, mit einer entsprechenden Brille.
    Allerdings lebt 3D immer in Wellen. Letzter großer Hype begann mit dem Film Avatar. Seit ein paar Jahren flacht diese Welle leider wieder ab. Kein Wunder, wenn die Filmemacher bei Folgefilmen keine Ahnung von 3D haben und überwiegend Kopfschmerz-und Schielfilme produzieren.
    Leider wird der Massenmarkt nicht durch den Consumer, sondern durch die Industrie bestimmt. Und wenn dort 4k als gewinnbringend angesehen wird, dann wird 3D eben vernachlässigt. Im asiatischen Raum wird 3D immer noch produziert und war dort immer stärker vertreten als bei uns. Die meisten Geräte werden in China produziert und entwickelt. (z.B. 3D-Tablets bzw. 3D-Smartphones).

    Ich hoffe die nächste Welle kommt bald wieder (spätestens wenn der VR-Hype nachlässt).

    Gruß
    Gerd
     

Diese Seite empfehlen