Cybershoes 3D.Run

Dieses Thema im Forum "VR Sitze und Laufbänder" wurde erstellt von Hammerschaedel, 17. April 2018.

  1. Moin,

    die Rolle besteht aus Kunststoff(PE,PP,ähnliches), ist ca 40-50mm lang und hat einen Durchmesser von 15-20mm.
    Es lag ein Teppich aus und mit dem Stuhl hatte ich keine Probleme. Wenn die Rolle schwergängiger gemacht wird könnte es Probleme mit Parkett- , oder anderen glatten Böden geben.Im Schuh sind Gyroskope verbaut um Richtungsänderungen zu erfassen. Der Schuh wurde unter den eigem Schuh untergeklemmt und mit Schnellverschlüssen befestigt.
     
    stoeppel gefällt das.
  2. Mich wunderts mittlerweile dass die Schuhe so klobig und so kompliziert sind (irgendwelche Rollen, ob schwer oder leichtgängig). Würde es nicht reichen zwei alte Mäuse unter die normalen Schuhe binden?

    Hier gibt es doch Bastler im Forum:
    zwei alte Mäuse (mit Kugeln oder optischen, beides geht) an die Füße binden, ein wenig Programmierung und ab geht die Lucy.
    Oder?
     
    The-Wolf gefällt das.
  3. … na dann doch besser gleich die Technik einer "Air-Mouse". Dann braucht man nur noch in der Luft zu strampeln.
     
  4. Die Cybershoe sind nichts anderes als Mäuse die unter die Schuhe geklemmt werden. Wie anno die alten Mäuse mit Kugeln. Das ist die gleiche Technik.
     
  5. Ich denke mit Grausen an die Zeiten zurück wo man alle 1-2 Wochen in Büschel Katzenhaare aus dem Kugelfach der Maus rauspopeln und die Rollen saubermachen musste... :eek:
     
    TiGa1981 gefällt das.
  6. ToM gefällt das.
  7. Wenn Ich schreibe dass Ich €200 zu teuer finde, besonders für "Early Birds", kommen gleich die "Fanboys" oder die "das finde Ich nicht teuer", die aber nicht merken dass es mir nicht um den Preis generell geht, sondern das Hardwarekosten/Preisverhältnis.
    Und Ich sehe hier einfach keine Technik für €200. Eher für €20 (ohne Stuhl), und wenn man 30-40 Euro nimmt, auch OK.
    Hatte auch vor Wochen schon geschrieben "Schlappen kaufen, Mäuse für max. €10 rein, fertig.
    Dürfen ja auch Lasermäuse sein. Rollen sind aber auch nicht teurer...
    Gerade bei SAR im Live-Video, er hat auch nicht verstanden worum es mir dabei ging. Auch nicht der technische Punkt.

    Ich gehe davon aus dass Ich mit meiner Kopfdrehung durch die Stuhldrehung die Gehrichtung ändere. Also meine freie natürliche Umsicht mit dem Kopf aufgebe?!? Wenn Ich laufe (ohne VR) kann Ich während Ich in eine Richtung gehe den Kopf bewegen, ohne meine Gehrichtung zu ändern.
    Kann Ich das also nicht mehr mit diesen "Schlappen auf dem Barhocker"? Wenn man einen Sensor am Stuhl für die Drehung hat, OK.
    Aber sonst :( .

    Wenn jemand die Software schreiben würde, Ich würde dem "Schlappen" aus Mäusen etc. basteln, wenn der das nicht will/kann.
     
    #27 Tobias Claren, 17. September 2018
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2018
  8. also.. da du ja die monate Entwicklungszeit, die Kosten für die Prototypen, Präsentation,Entwicklungskosten und alle Sonstigen geflissentlich ignorierst... Kickstarter ist kein Shop, es gibt keine Massenfertigung, keine rabatte beim Einkauf der Bauteile. Sowas mit den Kosten für Massenprodukte zu vergleichen ist absurd. Und selbst wenn die da 200-300% raufschlagen ist das ok... das ist schließlich deren Produkt und in einer freien Marktwirtschaft dürfen die verlangen was sie möchten. Keiner zwingt dich das zu kaufen...

    dann mach doch mal Schlaubi Schlumpf, wenn das so nen pille kram ist, dann frage ich mich wieso das längst noch nicht auf den Markt ist....
     
    Otze und ToM gefällt das.
  9. Ich glaub ja nicht, dass Deine 10 Euro Mäuse lange mit meinem 80 Kilo klarkommen...
     
  10. Hi,
    auf den ersten Blick hast Du vielleicht recht, auch ich habe genau die gleiche Überlegung angestellt.
    Aber:

    1) Mit zwei Mäusen ist es nicht getan. Die Cybershoes arbeiten mit Funk, also benötigt Du zwei Funkmodule, zwei Batterien, zwei Empfänger
    2) Die Cybershoes bestehen aus speziellem antistatischem Material das erst entwickelt werden musste
    3) Die Software muss jemand schreiben, der macht das nicht umsonst
    4) Die CE Zertifizierung kostet Geld
    5) Das Patent kostet Geld
    6) Für die Massenfertigung müssen Formen hergestellt werden die in der Einrichtung sehr teuer sind. Das lohnt sich erst ab einer gewissen Stückzahl => Kickstarter Kampagne
    7) Wenn das Produkt verkauft wurde muss ja auch ein Support bezahlt werden
    8) Ein Unternehmen hat auch Kosten die gedeckt werden müssen (Energie, Steuern, usw..)
    7) Am Ende wollen sie auch was verdienen

    Das mit der Drehrichtung habe ich nicht verstanden. Prinzipiell sollte es genauso sein wie ohne Shoes bzw. Stuhl. Ich sehe da keinen Unterschied.
     

Diese Seite empfehlen