Cybershoes 3D.Run

Dieses Thema im Forum "VR Sitze und Laufbänder" wurde erstellt von Hammerschaedel, 17. April 2018.

  1. Also ich finde die Idee als lowbudget Treadmill, die nicht zu viel Platz beansprucht, immernoch sehr interessant.
    Fürs Baken wird es aber wohl wieder nicht reichen bei mir :D
    Ich warte ab bis es auf dem Markt ist und sehe dann wie sich bis dahin der Markt entwickelt hat.

    Das finde ich einen guten Punkt. Wie sehr das stört wird sich zeigen.
    Eventuell können die E3-Tester dazu etwas schreiben?

    Ein Modul, welches die Stuhlrichtung erfasst halte ich auch für sinnvoll, ich weiß aber nicht, ob man solche Zusatzinformationen dann einfach in jedes Spiel "einbinden" kann ohne das das Spiel dafür den Support liefern muss (Code einbauen ins eigene Spiel).

    So würde halt einfach eine Eingabe des Trackpads simuliert. Je nach Spiel ist das in Kopfrichtung oder Controllerrichtung fixiert. Ein weiteres Modul erwartet das Spiel in der Regel nicht, es wäre aber denkbar, dass man hier sich zwischenschalten kann und das "Stuhlmodul" einfach vorgaukelt, für die Richtungserkennung der Controller oder das Headset zu sein.
    Aber da kenn ich mich nicht aus^^

    Nun das Problem kommt durch die zusätzliche Immersion denke ich schon zustande. Im Roomscale läuft man ja im Prinzip in die Richtung in die man möchte, unabhängig wohin der Controller oder der Kopf gedreht ist.
    Läuft man via Trackpad, wird die Laufrichtung entweder am Kopf oder am Controller festgemacht. Ein Umstand der nicht ganz so störend ist, wenn man sich daran gewöhnt hat.
    Wenn man jetzt aber plötzlich selbst tippelt auf dem Boden und quasi die Illusion aufbaut, man läuft in die Richtung in die man grad tippelt,
    ist es sicher irritierend, wenn man plötzlich nach rechts läuft obwohl man nur nach rechts schauen möchte ;)

    Als Extrembeispiel:
    Man rennt in einem Spiel davon und hat hinter sich Verfolger. Diese will man nun gezielt hinter seinem Rücken ausschalten. Man würde also den Controller und den Kopf nach hinten drehen aber seine Laufbewegung nicht verändern.
    Wäre die Laufrichtung nun aber vom Controller oder von Kopf abhängig müsste man auf dem Stuhl plötzlich zum Rückwärts lauf wechseln.
     
  2. Und schon finanziert aber zum ersten Stretch Goal ist's noch ein mächtiger Schritt, mal schauen wie es sich entwickelt. Ich warte mal noch.
     
  3. Hab auch direkt bestellst das Set mit Teppich für insgesamt 185€ :)
     
  4. Auch ich habe gerade mitgemacht, die Schuhe für 166 € incl. Versand.
     
  5. Jemand ne Ahnung, warum ich es nicht bestellen kann? Andere Sachen auf Kickstarter gehen normal.
     
  6. Weil die Kampagne schon längst zu Ende bzw. ausverkauft ist.
     
  7. Da ich gerade mal Interesse an Neuigkeiten hatte (als nicht Baker) teile hier kurz mal den letzten Stand mit:
    Quelle: https://www.kickstarter.com/projects/cybershoes/cybershoes-step-into-vr/posts/2390587

    Ich finde das Thema weiterhin sehr interessant, da ich kostengünstige Lösungen um Laufställe zu umgehen aber trotzdem mehr Immersion/Freiheit zu liefern super wichtig finde.

    Ich für meinen Teil muss nämlich sagen, dass ich mit Teleportation und Trackpad-Laufen zurecht komme, ich diese Lösungen aber durchaus schlecht finde. Nicht das es was besseres gäbe um große Spiele zu ermöglichen.
    Naja ich bin mal auf erste Erfahrungen hier im Forum gespannt, evtl. wird es ja 2019 doch keine neue Brille für mich sondern VR-Schuhe^^
     
  8. Probier mal Natural Locomotion.
    Findest Du auf Steam. Für Leg Tracking kannst Du PS3 move am Bein befestigen oder auch Nintendo Switch controller. Trackt via Sensoren darin.
    Für die PS3 Lösung braucht man die Kameras nicht.
    Es gibt alle möglichen Profile für die verschiedensten Spiele.
    Für diejenigen die Motion Sickness betroffen sind ist es die Lösung.
    Muttu mal Steamcommunity darüber lesen.
     
    The-Wolf und axacuatl gefällt das.
  9. Danke ich besitze die Software bereits ;)
     

Diese Seite empfehlen