JVC Kenwood - 120° FOV dank Spiegeltechnik

Dieses Thema im Forum "Weitere VR Brillen" wurde erstellt von SolKutTeR, 21. November 2020.

  1. Laut dem japanischen VR News Blog MorguraVR arbeitet JVC Kenwood an einem recht interessantem HMD, welches durch ausgeklügelte Spiegelanordnung das FOV auf 120° horizontal ausweitet.

    Viel ist noch nicht bekannt, dass vertikale FOV soll allerdings nur 45° betragen und man setzt auf LCD Panels mit einer Auflösung von 2560 x 1440 pro Auge und befeuert diese mit 60/72Hz, dazu setzt man auf Lighthouse Tracking.

    Wer weiß vielleicht ist diese Spiegeltechnik für das FOV ja der Schlüssel für ausgeklügelte wide-range FOV HMD?
    :notworthy:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Hier noch ein Artikel von Road to VR:
    JVC Reveals Enterprise XR Headset with 120-degree FOV & 2.5K Resolution Per Eye
    JVCKenwood is testing the XR waters with a new headset for enterprise users which boasts a wide field of view (FOV) and 2.5k per-eye resolution. As first reported by Mogura (Japanese), JVC’s prototype uses a proprietary mirror display to achieve a 120-degree FOV, serving up 2,560×1,440 pixels per eye via dual 5.5 inch LCD panels. Using SteamVR tracking, the PC-tethered headset can make use of any compatible controller, such as Vive wands or Valve Index controllers. Weiterlesen →



    Lange kann es nicht mehr dauern... :whistle::cool:;)
    [​IMG]
     
    dstar, Rocco und ToM gefällt das.
  2. Die Technischen Daten hauen mich jetzt nicht vom Hocker aber es ist ja auch nicht für Konsumer denn die wollen eher 2×4K(8K) und am besten mit 170° FoV oder mehr;)
     
  3. Ist das so? :whistle:
     
    ToM gefällt das.
  4. jetzt ohne Witz SolKutTeR, ich wollte exakt die gleiche Frage stellen :D Hab mir aber gedachte, ich will nicht wieder diese endlos Thematik eröffnen :D Aber wenn wir schon dabei sind. Auflösung haben wir inzwischen genug mit der G2, FOV halte ich für inzwischen überbewertet. An allererster Stelle stehen Games an denen es mangelt.
     
    SolKutTeR gefällt das.
  5. Ja;)
    Für das echte Eintauchen in eine andere Welt braucht es m.M.n. ein großes FoV.
     
    dstar gefällt das.
  6. Naja wenn Du das sagst,.. Moment ich gebe das mal so an die "Konsumer" weiter, welche bisher alle in VR abtauchen konnten und glücklich mit ihrem derzeitigen HMD sind und von VR bisher überzeugt waren... :ROFLMAO::LOL:
     
    ToM und komisch gefällt das.
  7. Ich weiß das mehr in dem Fall immer besser ist^^
     
    dstar gefällt das.
  8. Dann hast Du sicher auch gemerkt das dies Deine Ansicht ist, diese aber nicht die von etlichen weiteren Usern, welche unterschiedliche Präferenzen besitzen. :whistle: Für mich wären z.B. OLED Panels und eine signifikante Verbesserung des heutigen Linsendesigns weitaus wichtiger. Den FOV kann ich mit der Zeit sogar gekonnt ausblenden, wenn ich erst mal tief in einem Spiel versinke, ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und sage Dir, dass ich die Linsen sogar nicht mehr so nah wie möglich an die Augen presse, da ich es leid bin immer wieder die Linsen von tote Haut und Überreste wie schweiß usw. zu reinigen. Wie Du siehst ein breites FOV ist nicht für jeden so wichtig wie für Dich. Zumal noch der Punkt von @ToM nicht unerheblich ist, es fehlt mir einfach an interessanten Content der mich Catched. Ein weites FOV ist zukünftig ein wichtiger Faktor, keine Frage, aber es gibt noch weitaus wichtigere Baustellen die für diese Konsumenten von welchen Du spricht, also Dir, wichtiger sein sollte, oder ist. (y)
     
    stoeppel und ToM gefällt das.
  9. Ihr redet doch alle nur Blödsinn.:D:p

    Jetzt komm ich: Das wichtigste ist die Auflösung der Displays. 2x4K ist ganz OK. Aber 2x16k wären wünschenswert. Von mir aus auch gerne mit nur 90 Grad FoV.(y)
     
    ToM und SolKutTeR gefällt das.
  10. Man kann es eh nicht so pauschal sagen. Das FoV z.B. ist für bestimmte Genres sehr spürbar, bei anderen wiederum fast vernachlässigbar. Da kommt es dann erstmal schonmal darauf an, was man selber besonders gerne spielt. Und dann kommen noch die persönlichen Präferenzen dazu, ich finde schlechten SDE ziemlich störend, kann schlechtes Schwarz aber tolerieren, anderen geht‘s genau umgekehrt (weshalb die Pimax 5K XR auch nie interessant für mich war).

    Aber das weite FoV ist halt technisch ziemlich aufwändig, und man verliert dort viel Auflösung, die eben nur peripher beachtet wird, der Preis dafür ist also in technischer Sicht doppelt hoch. Da stellt sich schon die Frage, ob es den Aufwand wert ist für ein Produkt, mit dem der Hersteller den Sweetspot aller VR User treffen will. M.E. sollten die eher auf 140 Grad FoV zielen, gar nicht in Richtung der 170 der Pimax oder gar 200 der StarVR gehen.

    Ein ähnliches Problem haben 360 Grad Fotos & Videos: einerseits faszinierend, aber es geht soviel Auflösung für z.B. blauen Himmel über mir verloren, und dort, wo ich was Interessantes sehe, fehlt mir dann der Detailreichtum mangels lokaler Auflösung.
     
    SolKutTeR und ToM gefällt das.

Diese Seite empfehlen