Kat walk - virtual reality locomotion device

Dieses Thema im Forum "VR Sitze und Laufbänder" wurde erstellt von GeneralDiDi, 30. Juni 2015.

  1. die 5x5m der vive sind ja ganz schön und bestimmt auch immersiver als wenn man auf der stelle geht/läuft aber was macht man wenn die welt nun mal grösser is als 5x5m? für die vive müssen ja extra spiele programmiert werden. ich hoffe das die kat/der kat walk wirklich so leicht anzuschliessen oder zu benutzen is wie sie behaupten?! wenn dem so is dann kann man das doch bei jedem spiel ala skyrim, fall out,... benutzen.

    bleibt nur die frage: wenn der neue patch für ED draussen is und man da tatsächlich auf den Planeten laden und auf denen rum fahren kann, wo baue ich bei dem teil mein x55 an?! ^^
     
  2. Kat ist ja nicht vergleichbar mit der Vive (eher was für Leute ohne MS)
    für mich ist da immer der Begriff Workout mit dabei.

    für mehr als "5x5" macht sich Blink Gedanken (gab es irgend wo im Forum schon / nicht mehr gefunden)

     
    #22 VFX1.VFX3D, 18. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  3. mein englisch is leider nich so doll, schulenglisch in abnehmendem zustand würd ich sagen :cx: aber ich versteh das so das man damit die 5x5 der vive hat, da in diesem bereich agieren kann, sich dann zu einem entfernten ort portet und da wieder die 5x5 hat um dort zu agieren... das is natürlich eine sehr gute Idee das so umzusetzen!!
    ich wollte die kat auch nich mit der vive vergleichen!! das das 2 total unterschiedliche Systeme sind is ja klar!!
    ich finde den aspekt des "workout", wie du schon sagtest, bei diesen geräten auch sehr interessant. man bewegt sich, man tut was... sicher, zum abnehmen oder so is Sport immer noch die bessere Wahl aber so macht man wenigstens etwas wenn man seinem sonst sitzendem Hobby nachgeht.
    ich denke auch das diese etwas runde "schüssel" wo man drin "geht/läuft" der kat oder auch vom virtuix omni besser zu benutzen is und vllt auch besser erkannt wird als die platte scheibe beim virtualizer von cyberit?! den virtualizer stell ich mir doch eher rutschig vor
     
  4. Sie haben jetzt auch ein paar Strech Goals eingefügt
     
  5. Ich bin noch immer hin und hergerissen. Das Ziel ist mit 100.000$ gefühlt ganz schön niedrig angesetzt, dazu kommt es noch aus China. So ganz traue ich der Sache nicht auch wenn mich das System grundlegend begeistert..

    Allerdings 'habe' ich auch schon einen Virtualizer.

    Was die Form der Bodenplatte angeht habe ich bisher gelesen, dass sich das laufen auf der glatten oberfläche etwas natürlicher anfühlen soll, aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.
     
  6. Sie haben jawohl auch noch 300.00$ zuschuss bekommen:

    We are located in Hangzhou, China, in an industrial park created and supported by the Government and Alibaba. The Government had supported us with a $300,000 investment and a rent-free office fully furnished so we can focus on our development. Meanwhile we have received a substantial investment. Together with your help, we are fully confident that we can deliver.

    Ich bin von dem Gestänge wo man sich rein hängt noch nich so ganz überzeugt?! Sieht doch alles sehr wackelig aus
     
  7. Ah, ok. die Info habe ich wohl damals übesehen.

    Das Gestell soll ja angeblich bis zu 140kg tragen. Skeptisch bin ich zwar, halte es aber nicht für unmöglich. Das Eigengewicht liegt ja auch immerhin bei 75kg.
    Gerade für Menschen die es nutzen wollen um Gewicht zu verlieren ist das ja interessant. Der Virtualizer trägt ja leider nur bis zu 120kg.

    Allerdings braucht man leider wieder spezielle Schuhe und die Überzieher sind ein Stretchgoal das vermutlich nicht erreicht wird...
    Und bei Schuhen bin ich meist raus.
     
  8. Schuhe braucht man beim Virtuix Omni auch und beim Virtualizer gibt's die Überschuhe. Ich hab größe 45/46 also würde ich gr 46 nehmen, die werden sie jawohl haben.

    Aber da das mein erstes Kickstart-Projekt wäre was ich unterstütze, wie läuft denn das da? Ihr Ziel haben sie ja erreicht, heißt das auch das sie auf jeden Fall verschicken oder kann es immer noch sein das das Projekt scheitert? Weg wäre das Geld jawohl sowieso egal ob man was bekommt oder nich.
     
  9. Beim Virtualizer gibt es zwar die Überschuhe, aber die wurden erst im Nachinein aus der Not heraus geboren damit sich auf den Messen und bei Präsentationen etc. die Leute die Schuhe nicht ausziehen müssen.
    Ursrpünglich wurde der Virtualizer zur Nutzung mit Socken optimiert und das wäre genau das richtige für meine Klumpfüße :)

    Das Geld wird dir abgezogen, sobald der Counter abgelaufen ist wenn sie ihr Ziel erreichen. Dass sie ihr Ziel erreichen ist absolut keine Garantie. Es gibt immer das Risiko, dass das Projekt scheitert, das Produkt nichts taugt, die Entwickler sich mit dem Geld aus dem Staub machen, die Auslieferung ewigkeiten verschoben wird (wie zum Beispiel beim Virtualizer, der im März fertig sein sollte und derweil das dritte mal verschoebn wurde. Nun heißt es Ende 2015). Manchmal, wie gerade beim Matchstick kannst du es aber auch haben, dass die Entwickler das Projekt einstampfen und dir das Geld zurückerstatten. Oder es zumindest behaupten.

    Man kauft halt kein Produkt sondern unterstützt eine Firma/Projekt/was auch immer.
     
  10. Jupp, das muss einem klar sein.

    Naja, ich finde es nicht so schlimm, wenn solche Geräte verschoben werden, heißt ja meist auch, dass noch daran gearbeitet und verbessert wird. Lieber etwas später, dafür dann aber besser an die jetzigen VR Brillen angepasst. Somit sollte auch das Risiko geringer sein, dass das Produkt am Ende am Markt vorbei entwickelt wurde.
     

Diese Seite empfehlen