Logitech vs Thrustmaster vs Fanatec

Dieses Thema im Forum "VR Eingabegeräte" wurde erstellt von catering, 23. Oktober 2017.

  1. Schau dich mal bei Monstertech um. https://www.monstertech.de/
    DIe haben was für Piloten von Flugzeugen u. Rennautos :)
    Kann man auch kombinieren.
    Da kann man sich eine Lösung zusammenstellen.
    Leider nicht günstig. Dafür sehr stabil

    Probleme sehe ich bei Pedalen, wenn man sie fest verschrauben muß.
    Zumindest wenn man eine Druckempfindliche Load Cell Bremse hat. z.B. Fanatec V3 Pedalset
    Solche Pedalsets sollte man fest verschrauben.
     
  2. Da bräuchte es eine Platte mit Schnellspannern oder so...
     
  3. Das sieht wirklich Prima aus. Für mich dann aber doch etwas zu exklusiv. Ich bin Angestellter und kein Ölscheich.:(

    Das einzig wirkliche Probelm beim recht günstigen Playseat ist die etwas zu lommelige Pedalhalterung. Das ist glaube ich seit circa 500 Jahren ein bekanntes Problem. Man kann wirklich nicht verstehen, warum die das nicht mit etwas mehr Stahl einfach lösen, das Problem.:rolleyes:

    Man kann sich aber recht easy Stützen für die Pedalhalterung selber machen und einfach von unten an die Platte schrauben. Ich habe zwei Beispiele bei youtube gefunden von Leuten die das so gemacht haben. Einer hat einfach sehr lange Gewindestangen genommen und unten wo sie auf dem Boden ankommen Gummikappen drüber gemacht. Der Andere hat glaube ich so Angelhalterungen im 60 Grad Winkel genommen und relativ breite Stangen in die Angelhatlerungen reingeschraubt. Beides sieht ganz unauffällig aus.

    Ich weiß noch nicht ganz genau wie ich das mache, da ich ja Flugpedal und Fanatec Pedal on the fly tauschen möchte. Ich habe aber schon Ideen. Vielleicht nehme ich fettes Klettband für beide Pedale. Bei meinem Warthog flightstick habe ich mit Klettband sehr gute Erfahrungen gemacht. Man muß halt die art Klettband nehmen die man praktisch festleimt und 12 Stunden trocknen lassen muß, bevor man es verwendet. Das hält Bombenfest.

    Eine Loadcell Bremse steht bei mir erstmal nicht an. Das wäre mir auch zu anstrengend. Ist ohnehin imho zu teuer. Wenn das normale Pedal komplett 80 Euro kostet, so bezahle ich für die Loadcell Bremse nicht 130 Euro. Das ist unwirtschaftlich.:rolleyes: Naja ist halt meine Meinung.
     
  4. Klettband nutze ich bei meinen Pedalen auch.
    Zufällig Klett Power bei Aldi gesehen, u. einfach mal mitgenommen und probiert.
    Dann auf die hinteren Träger des Pedalset u. auf Wheelstand geklebt.
    Seid dem kommt das Heck meines V2-Pedalsets nicht mehr, wenn ich in die Bremse steige.
    Ich kann das leider nicht fest schrauben auf meinem Wheelstand.

    Monstertech ist mir auch viel zu teuer.
    Später brauche ich aber mal ein richtiges Rig. Spätestens für Fanatec DD1
    Aber das TS-PC Racer gefällt mir so gut, u. hat genügend Kraft,
    das ich das DD1 lange noch nicht brauche.

    Loadcell-Bremse ist schon nice to have.
    Aber ich bin auch viele Jahre mit G25 u. G27 gefahren.

    So sieht übribens mein Lenkrad-Werdegang aus:

    11.1997 - Thrustmaster Formula 1 Racing Wheel
    so sah das aus: https://www.ebay.de/i/222981921527?chn=ps
    09.2002 - Logitech Momo Force rot
    https://www.gamestar.de/artikel/logitech-momo-force,1330374.html
    11.2006 - Logitech G25
    07.2011 - Logitech G27
    05.2016 - Thrustmaster T300 Ferrari Integral Alcantara Edition
    07.2018 - Thrustmaster TS-PC Racer

    Das erste Thrustmaster hatte weder Force-Feedback noch USB
    Gefahren bin ich damit F1 Racing Simulation, wofür ich wiederum extra eine Monster-Zusatzgrafikkarte brauchte.
    Das Lenkrad hatte so eine Gummi-Strippe. Also gefühlt. Konnte man nicht sehen
    Die Pedalen waren sehr anfällig. Damals war die Qualität bei TM recht mau.

    Das rote Momo war mein erstes Lenkrad mit Force-Feedback.
    Das funktioniert sogar noch. Nutze ich aber nicht mehr.
     
    #34 Lev Arris, 10. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2018
    axacuatl gefällt das.
  5. (y)Wenn ich mal bisschen geübt bin sehen wir uns vielleicht auf der Rennstrecke.:)
     
  6. Ich gehöre leider nicht zu den guten u. schnellen Simracer´n.
    Wenn ich mich bei Raceroom bei einem Hotlapping-Wettbewerb richtig reinhänge, schaffe ich es höchstens ins Mittelfeld der Fahrerliste
    Da brauchst nicht erst üben. :)
     
  7. :) Mich hauts noch aus jeder 10 Kurve raus.
     
  8. Bei GTR 2 (2006) gab es eine Fahrschule. Sehr umfangreich sogar. Da wurde auch viel erklärt.

    Gibt es bei Steam. Aber leider nur die englische Version.

    Am besten ein Auto und eine Strecke erstmal nur zum trainieren nehmen.
    Mit der Zeit wird man immer besser. Irgendwann knackt man die Strecke und hat sie drauf.
    Wenn mann sie drauf bzw. drin hat, u. die Zeiten dann nicht mehr deutlich purzeln, fängt man an am Setup des Autos zu basteln. Und da gibt es auch sehr viel zu lernen.
    Mechaniker haben hier enorme Vorteile ! Ich leider nicht :)

    2006 bis 2009 war ich in einer Liga.
    Da haben wir zwei Wochen für ein Rennen trainiert (also ein paar Abende).
    Die Rennen gingen über 1 Stunde. Vorher ausführliches Training u. Qualifying.
    Da mußte man die Strecke schon drauf haben. Am Start waren über 24 Fahrer jedes mal (GTR 2)
    Eine ganze Saison ist man auch nur mit einem Fahrzeug gefahren.
    Ich war ja nicht der schnellste. Aber bin durch Konstanz immer mal in die Top 10 gefahren.

    Training kann schon sehr öde sein. Interessant und motivierend finde ich es bei F1 2016 gestaltet. Leider kein VR-Titel :(
    Dort ackert man Trainingsprogramme durch, um Punkte für die Weiterentwicklung des Boliden einzufahren.
    Und dann hat man ratz fatz die Strecke drauf. Bzw., hm. die meisten Strecken kenne ich eh.
    Baku war mir neu. Hatte länger gedauert, die drauf zu haben.
     
    #38 Lev Arris, 11. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2018
  9. Öde kenn ich - von Elite Dangerous.:confused::ROFLMAO:

    Nein, im Ernst! Öde ist das falsche Wort dafür. Kinder spielen. Wir Erwachsenen arbeiten daran.
    Nach dem Motto: Spielst du noch oder bist du schon erwachsen?;)

    Das sich etwas erarbeiten kenn ich zu genüge von Elite. Naja, das ist manchmal schon etwas anstrengend, aber so ist das eben. Von nichts kommt nichts!
     
  10. Darf ich vorstellen.
    SASCUH-VR

    Space Air Surface Control Unit Heron-VR


    IMG_05057.jpg IMG_05064.jpg IMG_05079.jpg IMG_050911.jpg IMG_051012.jpg IMG_051113.jpg IMG_051214.jpg IMG_051315.jpg IMG_051416.jpg IMG_051717.jpg
     
    #40 Herrle, 20. August 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2018
    Magig, Lev Arris, Cmdr.ECO und 5 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen