Oculus Rift S irgendwie komisch

Dieses Thema im Forum "Oculus Rift / S / Quest / Go" wurde erstellt von catering, 9. September 2019.

  1. Hallo,
    ich bin letzte Woche von der Rift auf die Rift S umgestiegen und war von der Einrichtung und dem Komfort angetan.
    ABER
    Mir kommt die Grafik irgendwie nicht unbedingt besser als bei der Rift vor.
    Bei In death eher schlechter.
    Außerdem kommen mir einige Spiele komisch vor.
    Bei gun club vr habe ich Greifprolbleme.
    Bei eiingen anderen Spielen kommt es mir vor, dass das externe Tracking der Rift S irgendwie nicht passt (Sitzposition in einigen Spielen nach Rechts versetzt).
    Täusche ich mich da oder kennt das jemand?
     
  2. Die Trackingposition kannst du rekalibrieren indem du die Menütaste etwas länger gedrückt hältst.
     
  3. Hallo,
    danke das habe ich gefunden aber iwi ist die Rift S für MICH nicht unbedingt ein Schritt nach vorne
     
  4. Ich habe mir auch spontan eine Rift S zugelegt, die ich seit gestern habe - erstes Fazit:

    SDE wesentlich verbessert im Vergleich zur CV1
    Schwarzwerte akzeptabel.
    Komfort - okay, muß noch etwas rumspielen mit der genauen Position, da der Sweetspot recht klein ist.
    IPD - obwohl ich genau 64 mm habe, wie ja eigentlich bei der Rift S hardwaremäßig eingestellt, fand ich es links etwas „off“. Muß mal damit rumspielen, wie gesagt.
    Schärfe ist schon durchaus nett. Pixel und Pixelstreifenmuster sichtbar, ist wohl nur bei der Reverb wirklich besser, auch die 5K+ und 8K haben das noch.
    FoV - naja, halt schon mager im Vergleich zu den Pimax, fällt einem schon negativ auf. Muß man sich hat daran gewöhnen/damit abfinden. Da ich zuletzt aber die Quest (und auch gelegentlich meine CV1) nutzte, geht das, war diesen Spagat schon gewohnt.
    Tracking - hatte gestern abend kein Licht im Raum angemacht, da war‘s dann weg. Controller habe ich jetzt noch nicht härte-getestet, noch ist mir nichts Besonderes aufgefallen.
    Audio - naja, separate Kopfhörer sind leider Pflicht, wenn man ordentlichen Sound erwartet, klarer Rückschritt.

    Werde sie jetzt mal eine Weile nutzen. Ob ich sie länger behalte, weiß ich noch nicht genau, hatte in den Sommermonaten wenig Zeit um mich in VR zurückzuziehen. Bei Pimax Software hat sich ja einiges getan, vlt. empfinde ich es dann gar nicht mehr als so umständlich... und dann wär‘s halt die Frage wozu ich sie brauche. Aber im Vergleich zur CV1 gibt das bessere Bild am Ende schon den Ausschlag, würde ich sagen. Es ist auch einfach viel ruhiger, nicht überall diese flimmernden Kanten wie bei der CV1 oder gar der Vive (grob ähnlich fehlendem AA). Das ist schon ein Fortschritt.
     
    nullptr und Sashmigo gefällt das.

Diese Seite empfehlen