Parrots neuer Quadrocopter “Bebop” mit Oculus Rift Support

Dieses Thema im Forum "Bloculus.de" wurde erstellt von Dakor, 13. Mai 2014.

  1. [​IMG]
    http://www.bloculus.de/parrots-neuer-quadrocopter-bebop-mit-oculus-rift-support/

    Autor: Vortex

    Das durch die AR Drone bekannte Unternehmen Parrot stellte nun seinen neuesten Quadrocopter vor, die Bebop Drone. Neben Features wie verzerrungsfreiem 1080p Bild oder der Möglichkeit via App Wegpunkte einer Flugroute festzulegen sollte für uns aber vor allem eines interessant sein: Unterstützung für das Oculus Rift.

    In Verbindung mit dem Parrot Skycontroller kann die Bebop Drone nämlich ihr Videosignal an ein angeschlossenes Rift ausgeben (inklusive Headtracking) und gibt dem Piloten so das Gefühl gerade mitten im Geschehen zu sein.

    Die 14 Megapixel Kamera nutzt im Gegensatz zum Konkurrenzprodukt Phantom 2 von DJI keinen motorisierten Gimbal zum Ausgleich von Bewegungen des Quadrocopters sondern stabilisiert sein Bild digital.

    Erscheinen soll die Bebop Drone noch dieses Jahr, ein genauer Termin ist eben so wenig bekannt wie der Verkaufspreis.

     
    #1 Dakor, 13. Mai 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2016
  2. Der reiz besteht ja schon, gerne solch ein Stück Spielzeug haben zu wollen.
     
  3. Mal schauen, denke das Teil wird um die 500 Euro kosten. Muss zugeben, da kribbelt es auch bei mir... ;)

    Schon die Vorgängerdrone fand ich cool - aber jetzt - in Kombination mit VR - perfekt! Vor allem in Kombination mit der angekündigten Reichweite von 2 km. Wobei damit auch das Ausspionieren von Arealen oder Eindringen in die Privatsphäre anderer maßgeblich vereinfacht wird.

    Ich denke der Gesetzgeber - insbesondere in D - wird hier bald reagieren und die Reichweite z.B. begrenzen.
     
  4. Also ich würde meinen ersten Flug erstmal nicht über einem See wagen :) Jetzt wo ich es gerade schreibe... fällt mir dazu ein: Wie wäre es denn mit einem kleinem U-Boot mit Kamera? Haach... Viele neue Möglichkeiten ;)
     
  5. OR Support

    So toll es sich auch anhört mit dem OR Support, aber ganz optimal wird es nicht sein können. Zum einen ist der Blickwinkel ja fix, also 120° x 180°, also nix mit umdrehen und nach hinten schauen. Das ist aber noch leicht zu verschmerzen, da ich ja im Cockpit bestimmter Flugzeugtypen auch keine Rundumsicht hätte, also ist es halt wie in einem Cockpit eines Verkehrsflugzeuges o.ä..
    Das zweite, was etwas schmerzhafter vermißt werden wird, ist die 3D Darstellung - es ist ja leider nur eine Kamera, also wird das Bild trotz Verteilung auf die zwei OR Bildschirme flach bleiben, allenfalls wie bei 3D TV einen virtuellen 3D Modus enthalten, der aber fragwürdig wäre, wenn überhaupt vorhanden. Und das ist insofern natürlich schade als man über Baumwipfel hüpfen etc. möchte mit der Drohne und sich am liebsten mittendrin fühlen will - hier werden die Flugsimulatoren einem aber ein realistischeres 3D Gefühl vermitteln als die Bebop.
    Aber dennoch: sehr sehr interessantes Spielzeug :)
     
  6. Schaut extremst cool aus, bin ja auch Hobbyfilmer und auf so ein Teil hätte ich schon mal Lust :D. Gibts denn schon nen Preis für das Teil?

    <<MoMo>>
     
  7. Oculus Rift DK2 + Parrots neue Drohne: Bebop Drohne + Skycontroller nicht kompatibel?

    Liebes VirtualReality Forum,

    heute ist meine neue Drohne angekommen, welche ich gleich mit meinem Oculus Rift DK2 ausprobieren wollte - anstatt eine herkömmliche FPV Brille zu benutzen.
    Warum ich auf die Idee gekommen bin mit das DK2 als FPV Brille zu benutzen? Parrot ( die Firma der Drohne ) hat in vielen Videos damit geworben das die Drohne auch mit dem Oculus Rift DK1 kompatibel ist.
    Darum dachte ich, dass es auch mit dem DK2 funktionieren muss ( und noch besser? ).
    Leider stellte sich das Gegenteil heraus bei einem Versuch von heute ein Bild auf die virtual Reality Brille zu bekommen. Nachdem ich laut Anleitung den HDMI und USB Anschluss an den Skycontroller ( Die fernbedienung der Drohne ) angeschlossen habe, erschien auch ein Bild auf der DK2, allerdings Quer, sodass nur ein Streifen jeweils am Augenrand zu erkennen war und somit keinen Nutzen brachte. Ich gab die hoffnung nach mehrmaligen Neustarten auf und rief den Technischen Support von Parrot ( Betrieb von der Drohne ) an und der nette Herr auf der anderen Leitung erklärte mir das es sich um eine Developer Version handel und es auf alle Fälle mit der endgültigen Version der Oculus Rift funktionieren würde.
    Dies verwundert mich, da die Oculus Rift DK1 ja auch eine Developer Version ist...

    Frage an euch : Wisst Ihr ob ich die DK2 auf die Version vom DK1 downgraden kann um vielleicht ein anständiges Bild auf die VR Brille zu bekommen oder ist die Drohne wirklich nur mit der DK1 kompatibel? Kann ich immer noch nicht ganz glauben..

    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen und dies ist eine nützliche Info auf die anderen Themen hier im Forum über die neue Parrot Bebop Drohne mit Skycontroller.

    Hier ein paar Videos wo die Drohne in Verbindung mit dem Oculus Rift DK1 geflogen wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=T0pHoF_FX5E

    https://www.youtube.com/watch?v=HmoD0HVOVcI

    https://www.youtube.com/watch?v=eKoYJwtWzcE


    Liebe Grüße
    Adrian
     
    #7 AdriFLY, 5. Januar 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Januar 2015
  8. Du vergleichst gerade Äpfel und Birnen^^
     
  9. Ist das DK1 der Apfel und DK2 die Birne? ist doch eine berechtigte Frage hast du die Videos nicht gesehen Hammerschaedel?
     
  10. ne, ich hab ne DK1 gehabt und jetzt ne DK2, das sind völlig verschiedene geräte. Sowohl in der Konstruktion als auch in der Funktion. Was glaubste warum fast keine Dk1 demo auf den Dk2 läuft... deswegen.. Äpfel und Birnen ;)
     
    #10 Hammerschaedel, 5. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2015

Diese Seite empfehlen