Toy-Con 04: VR Kit - Nintendo plant VR-Einstieg?

Dieses Thema im Forum "Weiteres VR Zubehör" wurde erstellt von stoeppel, 17. Februar 2019.

  1. VR hat ja nicht nur ein Standbein von daher wird es weitergehen und wenn so wie geschehen Pimax und XTAL ein Gamer HMD ankündigen werden auch wir bedient.
    Das Nintendo den Weg jetzt noch so geht ist schon fragwürdig. Aber die haben schon öfters ins Klo gegriffen.
    Einen Schub für VR wird es meiner Meinung nach dadurch nicht geben. 720p wird wohl eher mehr schaden als nützen.
     
  2. Wer sich rein für VR interessiert kauft sich keine Switch genauso wie sich damals niemand rein für VR ein Smartphone samt Cardboard gekauft hat. Daher sehe ich mit dem Nintendo Labo Set kein Problem.
    Ich hatte auch zuerst eine "Handybrille", fand es doof aber habe mir dann die Rift gekauft, ist doch klar.
    Ich glaube, manche sehen das aus dem falschen Blickwinkel. Wenn ich mir das junge Hauptzielpublikum für die Switch ansehe dann sehe ich die nach der Schule auf der Heimfahrt in der Straßenbahn zocken, im Café und sogar beim Arzt im Wartezimmer und wenn Freunde dabei sind wird nebenher gequatscht.
    Da setzt sich doch keiner allen Ernstes eine VR-Brille auf. Komplett anderes Klientel und wenn in vier oder fünf Jahren die richtig starken Brillen rauskommen könnten, denkt kein Schwein mehr über dieses Labo Set nach.
     
    SolKutTeR gefällt das.
  3. @AbUnKo beim Thema VR sehe ich es wie du. ABER, die Switch hat keineswegs nur "junge" Menschen als ZG. Auf Labo trifft das zu - wobei wohl auch hier die älteren (Eltern) wieder zu Kindern werden.

    Ganz interessant:
    36445-1166-652-cfd757135cf10231da07cd8a29ec91aab19b1f7e.jpg
     
  4. Wow, das überrascht mich wirklich und passt überhaupt nicht zu meinen Beobachtungen. Aber klar, es sind wahrscheinlich eher jüngere, die sie dann für unterwegs mitnehmen und so entstand für mich wohl der Eindruck.

    Aber 3,5% Antwortrate und dann auch nur von den Leuten, die mit ihrer eMail-Adresse das Nintendo Konto auf der Konsole eingerichtet haben? Da dürften viele von Kindern genutzte Switch-Konsolen wegfallen bei denen die Eltern keinen Bock hatten an der Umfrage teilzunehmen.
     
  5. Zocken die Kinder / Jugendlichen unterwegs nicht eher mit dem Smartphone?
    Die Nintendo Generation ist mit NES und Wii groß geworden und dem treu geblieben.
    Ob man die mit so einer einer Pappe und schlechter Auflösung für VR begeistern kann vage ich zu bezweifeln.
     
  6. Aber Labo verkauft sich wiederum fast nur an U16.

    Gesendet von meinem SM-N960F mit Tapatalk
     
  7. Hier mal ein paar Ansichten von Sebastian...
     
  8. @stoeppel Genau und wenn man sich die Nutzer auf den Werbebildern ansieht dann ist das jeder nur nicht die VR-Zielgruppe.

    @komisch Ja, ist ja auch das am meisten verbreitete und spätestens auf der weiterführenden Schule haben viele schon eins aber sieht's du unterwegs viele Erwachsene mit einer Switch? Also ich sehe da ein Verhältnis von locker 10:1 (junge zu Erwachsene)

    Das ist halt eine Spielerei wie die anderen Labo Sets, nicht mehr, nicht weniger. Das wird VR in keinster Weise beeinflussen oder gar schaden.
    Das Problem ist jetzt eher wieder der künstlich und von inoffizieller Seite aufgebaute Hype und die bei manchen jetzt einsetzende Enttäuschung.
     
    SolKutTeR gefällt das.
  9. @AbUnKo ich würde hier sehr stark das Transportmittel unterscheiden. Ich fahre häufiger von Bonn nach Berlin und Retour mit dem ICE 1. Klasse. Erstaunlicherweise sitzen dort viele Anzugträger mit einem 3DS und immer häufiger auch mit einer Switch und spielen. Ich finde das gut - man ist immer weniger "alleine" damit.
    Meine Oculus Go - als ich noch eine hatte - habe ich aber in der Öffentlichkeit noch nicht genutzt. :coffee: Würde aber auch die Quest im Koffer lassen.
     
    AbUnKo gefällt das.
  10. Ja, das denke ich mir, dass die Situation da anders aussieht.

    Und wegen Nintendos Plänen. Für die zukünftige Konsolengeneration ist ja noch alles offen. Da könnte ohne weiteres was Eigenständiges oder eine Kooperation mit einem bereits im Gebiert etablierten Partner anstehen. Ich meine, wer hätte vor ein paar Jahren noch gedacht, das Nintendo ein Mario Spiel für iOS und Android absegnen könnte.
     

Diese Seite empfehlen