Vuze XR - 5,7K Dual VR Camera

Dieses Thema im Forum "180 / 360° Kameras & Zubehör" wurde erstellt von SolKutTeR, 25. September 2018.

  1. ... und es geht ja auch nicht so sehr um Fotos als viel mehr um die bewegten Bilder! Ich will virtuelles Theater damit produzieren, dabei muss am Ende die Qualität vielleicht gar nicht sooooo gestochen scharf sein. Bin gespannt, meine ich leider noch nicht angekommen :(
     
  2. Also die Qualität der Lenovo ist für ihr Geld absolut ok. Wenn die Lichtverhältnisse stimmen, sehen die Fotos richtig gut aus auf der Go. Ich will einfach nur Augenblicke mit der Familie möglichst immersive festhalten. Meine Kritik bezog sich jetzt daher nicht auf die Schlechte Bildqualität an sich, sondern um den für mich noch nicht ersichtlichen Unterschied zur Lenovo. Die von dir beschriebene Methode ist dann doch eher was für Hobbyfotografen mit viel zeit und Muse und eignet sich nicht für die Aufnahme von herumlaufenden und wild durch die Gegend hüpfenden Motiven.
    Mir fehlt leider die Zeit um Fotos mit beiden Kameras zu machen und das Ergebnis mit euch zu teilen. Selbst wenn ich es am WE schaffen sollte mit beiden Kameras ins Freie zu gehen und die Fotos zu machen, hätte ich keine Zeit sie zu vergleichen :)
    Aber ich Versuche euch zumindest nochmal einen Subjektiven Eindruck zu vermitteln.

    Die Auswahl im Bereich unter 5.000 € und auch hinsichtlich Alterstauglichkeit ist ohnehin sehr begrenzt.
    Wer gerne 360 Grad und 3d will, kann nur auf die Vuze 360-3D zurückgreifen.
    Wer 180 Grad 3d haben will, der hat die Wahl zwischen der Vuze XR (440 €) einem Import der Lenovo (280 €)
    Wer auf das 2d 360 Grad Feature der Vuze keinen Wert legt, kann aber denke ich zur Lenovo greifen.

    Man bräuchte wirklich eine Next Gen Brille mit einer Hohen Auflösung, um endgültig urteilen zu können.
     
    axacuatl gefällt das.
  3. Hallo Oimann,
    Meine VuzeXR ist heute auch angekommen...Bin gespannt auf die Qualität der 3D Videos...
    Habe auch die Vuze360-3D...Nur ist dort die Schärfe in VR gefühlt auf VHS Kassetten Auflösung mit 0,3 Megapixel...

    Im Nahbereich bis 5m geht's noch aber dann nur noch Pixelbrei...
    Da sieht es bei meinen 2x Gopro Hero6 mit 4K und 60fps bei ca. 150 Grad,auf einer Schiene mit Gimbal, schon um Welten besser aus...!!!
    Nur ist ist mir der Aufwand für manche Gelegenheiten zu groß...

    Aber zurück zur VuzeXR...Die kann ja auch 4K/60p statt nur Ruckel 30p der Lenovo ,bei viel Bewegung im Bild...

    Also ich filme lieber als zu fotografieren...gerade wenn man noch kleine Kinder hat ist so eine Zeitreise zurück viel intensiver und imensiver als ein Einzelbild...
    Wenn es dann noch scharf und in 3D ist...Um so besser...
    Vielleicht irgendwann mal bezahl und begehbar in VR...und am Ende dann das perfekte Holodeck...:)
     
    axacuatl gefällt das.
  4. Hallo Axa,
    Laut technischen Daten soll die Vuze XR 4K mit 60fps können...
    Leider bisher nur auf dem Papier...:mad:

    In der App hat man nur die Auswahl zwischen 4K@30fps mit Vorschau und Anzeige auf dem Smartphone.

    Sowie 5,7K@30fps im Raw-Modus wie bei der Vuze 3D-360 und Stiching per PC-App...

    Hab schon mal ein paar Testaufnahmen gemacht...Mit und ohne Gimbal...Bin gespannt auf das Ergebnis...Besonders im Vergleich zum meinem 3D-Gopro Gespann...

    Ich muss der Firma mal richtig Dampf machen...Das die gefälligst den versprochenen 4K@60fps Modus per App nachliefern...!!!

    Denn auf das 30fps Geruckel hab ich überhaupt keinen Bock...
    Für Stativfilmer ohne viel seitliche Bewegung geht das noch...Aber für tolle Kamerafahrten im Schwebemodus und schnelle Schwenks geht das gar nicht!!!...Da ist Motion Sickness vorprogrammiert...

    Hoffe die schalten den 4K@60fps Modus dann auch für 3D frei und nicht nur für den 360 Grad 2D Modus...
    Das haben sie genauso bei der Vuze 360-3D erst viel später per App nachgeliefert...

    Denke aber das wird klappen mit 3D...Denn der verbaute Sony Sensor ist der gleiche wie in der Gopro Hero6...
    ;)
     
    axacuatl und ToM gefällt das.
  5. Braucht man einen Gimbal? Welchen könnten wir nutzen?

    Also, zumindest für die 180/3D - Action könnte ich mir auch eine in Bewegung befindliche Vuze vorstellen oder???
     
  6. Kommt auf den Magen des Betrachters an^^
     
  7. Hallo,

    Leider ist die Bildqualität der Vuze-XR für meine Verhätnisse auf VHS Qualität...von 4K geschweige denn 5.7K nicht den Hauch einer Spur!!!

    Ich habe 2x GoPro Hero 6 als 3D-Gespann auf einer Schiene...

    Meine Vergleichstest Aufnahmen waren in der Qualität für mich erschütternd schlecht für die Vuze-XR...

    Selbst im 1080@30fps Modus nur einer Gopro6 war diese noch viel schärfer und detailreicher als die Vuze-XR im für mich "Fake" 5.7K Modus...

    Da waren ja meine Hi8-Videocamcorder 3D-Aufnahmen mit Spiegelvorsatz und halbierter 576i Pal-SD-Auflösung vor 20 Jahren noch schärfer...

    Weiter ein NoGo ist keine 4K@60 fps Auflösung bei 3D...die für Gimbal Bewegungen absolut notwendig sind...sonst ergibt dies Motion-Sickniss Geruckel mit 30 fps...wenn dieses mal per Firmware Update nachgereicht wird...dann vielleicht nur für 2D wie bei der großen Vuze...

    Eine interne Bildstabilisierung wie bei der Gopro wäre auch unerläßlich...eine nächträgliche Stabilisierung am PC einfach zu aufwendig...

    Also ich kann nicht verstehen wie man es nicht schafft mit dem heutigen Sony Sensor der Gopro6 oder Yi4K+ die locker 4K@60 fps schaffen...dieses auch sofort zu integrieren mit der optischen Bildqualität der Gopro Hero6...

    Wo ist da der Flaschenhals für so eine miese Video und Fotoqualität...??Ich vermute mal das man es nicht schafft für 300-400 Euro vernünftige Linsen und Qualitätssensoren von Sony wie bei der Gopro oder Yi zu verbauen...hier hatte ich mich wohl geirrt in meiner Anfangseuphorie das dieser verbaut wurde...

    Also ich gebe gerne etwas mehr aus für vernünftige Qualität...aber ich denke der angepeilte Consumer-Massenmarkt ist nicht bereit mehr als 400 Euro auszugeben...

    Bin mal gespannt ob die YI Horizon VR180 Camera...wenn sie denn mal kommen sollte bessere Qualität abliefert...bis dahin bleibe ich bei meinen beiden Gopro Hero6 mit echter 2x 4K Auflösung bei ruckelfreien 60fps anstatt "Fake 5.7K" mit unstabilisierten ruckelnden 30fps.

    Viel Spass mit Motion Sickness...und eine Bildschärfe auf VHS Niveau...

    Das mag in der Oculus Rift noch erträglich gut im Nahbereich bis 5m ausehen...aber spätestens mit höher aufgelösten Brillen der kommenden nächsten Generation sieht jeder wie unscharf die Bilder und Videos der Vuze XR sind...also ich bin sehr entäuscht und werde von meinem Rückgabe Recht gebrauch machen...

    Das einzig Positive was ich der Vuze XR zu gute halten kann ist...das sehr gute Design ,die Möglichkeit 2D-360 und besonders 3D-180 in einer kleinen kompakten handlichen Bauform.

    Für 3D Einsteiger die nicht zur sehr von der Bildqualität anderer Kameras verwöhnt sind kann die Vuze XR,wenn sie nur mit Oculus Rift oder der alten Vive genutzt wird ausreichend genug sein...aber schon mit der Oculus Go sehe ich die Qualitätseinbußen im Vergleich zu meinen 3D-Gopro Gespann ganz deutlich...

    noch besser sind die Profi Aufnahmen von Felix&Paul,Gala-3D oder Next-VR...

    Allen 3D & VR-Begeisterten noch einen guten Rutsch zur nächsten VR-Generation "2019":)

    PS.
    @hinrichfuchs...als guten kleinen Gimbal bis 200 g Traglast kann ich den Moza Guru Gimbal 360 empfehlen oder den Feiyu tech g6 plus mit 800g Traglast als leichten Universalgimbal, auch für Kompaktcams...
     
  8. Ich teste auch seit ein paar Tagen die Vuze XR.

    Auch ich war nach dem ersten 4k Aufnahmen dermaßen erschrocken, dass sie es nicht glauben konnte, dass man eine Kamera baut, die eine so schlechte Bildqualität abliefert und dann auch noch für fast 500 € verkauft. Bei normaler Zimmerbeleuchtung eigentlich nicht mehr benutzbar.
    Auch 5,7 K sieht dermaßen matschig und verwaschen aus, dass man das Gefühl hat, hier wird mit 10MBit Datenstrom aufgenommen. Erst wenn sehr viel Licht vorhanden ist, also sehr viel Sonnenlicht, wird das Bild einigermaßen scharf. Aber es gehen immer noch sehr viel Details verloren, sodass immer noch alles sehr matschig aussieht.

    Fotoqualität ist auch so erschreckend schlecht, dass es an sich nicht zu gebrauchen ist. Wieso kann ich hier keine manuelle Belichtung einstellen bei einer Kamera die fast 500 € kostet? Meine alte Samsung gear 360 aus 2016 ist gravierend besser in der Fotoqualität. Und das Dingen ist schon über zwei Jahre alt und mittlerweile für weit unter 100 € zu haben.

    Für mich auch absolut unverständlich, dass es nicht möglich ist, eine halbwegs vernünftige Bildqualität für vr180 Videos hinzubekommen für einen Preis von unter 500 €.

    Meine geht auch definitiv zurück, weil ich es unverschämt finde für so eine Bildqualität so viel Geld zu verlangen. Für mich sieht das alles nach Prototyp aus und ich möchte nicht warten, dass vielleicht in einem halben Jahr mal die Firmware dermaßen ausgereift ist um die Vuze XR benutzen zu können.
     
    Thomas-3D gefällt das.
  9. Ich hab Sie auch gekommen :-/

    ... und ja, bin mir nicht sicher ob es GUT oder SCHLECHT ist. Meine Vergleichswerte sind vielleicht schwieriger als bei Euch, ich habe NUR die 2017er Samsung Gear 360 Kamera und diese für 50 Euro bei eBAY ersteigert - die macht ähnliche Aufnahmen.

    Der Prozess von mir war bis jetzt... schießen, auf den PC, durch Adobe CC 2019 laufen lassen und direkt zu Youtube hochladen. Angesehen hab ich ´s bis jetzt mit der Oculus Go und war davon nicht sonderlich angetan :(

    Was tun????
     
  10. Ich würde die Kamera einfach zurückschicken, vor allem weil sie mit Sachen beworben wird, die sie gar nicht hat, z.b. 4k 60fps und streaming.
    Ich werde das machen, vor allem weil 450 € für mich sehr viel Geld sind und ich es nicht einsehe für ein unausgereiftes Produkt so viel zu bezahlen.

    Heute noch einmal Test Fotos und Videos bei strahlend blauem Himmel im Freien gemacht, also bei sehr viel Licht, und die Qualität war eigentlich ganz okay. Auf jeden Fall wesentlich besser als bei Zimmerbeleuchtung. Aber in meinen Augen keine 450 € wert.

    Das muss jeder für sich entscheiden, ob er bereit ist für ein unausgereiftes Produkt, das momentan leider konkurrenzlos ist, 450 Euro auszugeben.
    Die Lenovo Mirage camera hat kein 5,7K und audio video synchronisationsprobleme und die Yi Horizon ist hier nicht verfügbar.
     
    Thomas-3D gefällt das.

Diese Seite empfehlen