[Wireless VR Kit] HTC Vive / Pro / Cosmos Wireless Adapter

Dieses Thema im Forum "Weiteres VR Zubehör" wurde erstellt von SolKutTeR, 8. Januar 2018.

  1. … so nach mehreren Spielesessions kann ich bisher sagen, dass der Adapter absolut rund läuft.

    Kurz zum Setting: Ich bespiele eine Fläche von 3x3 Metern. Der Empfänger ist auf dem TV in ca. 1,6 - 1,7 Meter Höhe installiert - mittig zur Spielefläche. Erst dachte ich, dass es zu niedrig sein könnte, aber ich habe keinerlei Aussetzer (denke aber, das man da Kabel - welches sehr "unflexibel" ist - auch verlängern kann. Schön ist auch die Verbindungsanzeige, welche die Signalqualität anzeigt. Aber selbst bei Verdeckungen ist diese zu 50% gegeben.

    Also, welche Spiele habe ich "getestet":
    --> Doom VR
    --> Beat Saber
    --> THEBLU
    --> Skyrim

    Bei Doom ist die kabellose Freiheit super. Auch das viele Drehen, ducken usw. bringen den Adapter nicht ins Schwitzen. Bei Beat Saber wollte ich die Soundqualität teste - ich höre keine nennenswerte Kompression heraus (bei TPCast schon, klingt dann immer wie ein 96KB MP3. Genauso THEBLU - absolut sauberes Bild und klarer Ton. Skyrim profitiert von der kabellosen "Zukunft" enorm - auch hier keine Aussetzer.

    Ein größerer Zweitakku ist nun unterwegs. Nach 2 bis 2,2 Stunden war mit dem mitgelieferten Akku schon schluss.

    Insgesamt ist alles sehr hochwertig verarbeitet. Das "Horn" sieht irgendwie auch chic an der Vive aus. Sobald man dieses an den Akku gestöpselt hat ist es auch innerhalb von 10 bis 15 Sekunden einsatzbereit (bei der TPCast dauert das schon deutlich länger (30 bis 40 Sekunden). Dann kann es auch schon losgehen.

    Ich hoffe sehr, dass es auf dieser Technologie weitere Adapter geben wird (für andere HMDS), die dann auch die Intel-Technologie nutzen. Die ist ja nicht Vive-exklusiv. Nur die jeweilige Software.

    Insgesamt ist der Preis für das Gebotene in Ordnung. Das Pro Kit ist natürlich keine 70+ Euro wert: Schaumpolster, Kabel & Clip hätten direkt dem Paket zu 350 Euro beiliegen sollen. Der Einzelverkauf für diesen Preis ist so nicht gerechtfertigt. Aber die aktuelle Marktlage macht es möglich.

    Für mich ist die Vive Pro derzeit mit dem Wireless Adapter ein rundes Paket. Wenn jetzt noch die Knuckles Controller kommen würden - perfekt.
    Wäre toll, wenn HTC nun noch eine verbesserte Vive mit etwas größerem FOV bringen würden.
     
    komisch, SolKutTeR und Cyber733 gefällt das.
  2. Dank dir für deinen Erfahrungsbericht. Ich habe ja auch eine Vive Pro und hatte mal kurz überlegt. Weil mir aber nun Sebastian und Voodoo den Spaß an meiner Pro verdorben haben und ich nur noch die Pimax oder eine vergleichbare Brille haben möchte, stecke ich nun erstmal kein Geld mehr in Vivehardware. Die Knuckles werd ich mir aber dennoch kaufen.
     
  3. … hatte auch erst die Bedenken. Aber, denke nicht das die Pimax (aufgrund einiger Nachteile) die Pro bei mir nicht ersetzen wird. Auf der Abschussliste steht bei mir die Oculus. Ich denke über die Quest als mobile Version nach (es wird ja auch Ports geben).

    Zur Pimax: Hier ist die Frage, wann man da wirklich dran kommt. Das kann ja noch ewig dauern und wer weiß, ob nicht doch noch ein anderer Hersteller nachzieht mit deutlich größerem Fov. Nicht falsch verstehen: Die Pimax werde ich mir kaufen wenn erhältlich (wenn nicht eine andere Alternative existiert). Würde aber Qualitativ einen Vergleich zwischen TPCast und der Vire Wireless Lösung sehen: Sobald einer der größeren Hersteller nachzieht, hat die Pimax (auch wie die TPCast) absolut das Nachsehen. Dennoch sind sie momentan - was das FOV angeht - alternativlos.

    Es bleibt spannend.
     
    Cyber733 gefällt das.
  4. Bei mir hängen die Lighthouse-Boxen an einer Steckdosenlseitung mit An-/Ausschalter. Bevor ich die Vive (und SteamVR) anwerfe, schalte ich die Steckdosenleiste an. Dann starten die Boxen. Und gekoppelt sind sie nach wie vor auch. Zumindest in diesem Setup ist die Linkbox (scheinbar/bisher) überflüssig und ich bin froh auch diese Kabel los zu sein. ^^
     
    Cyber733 gefällt das.
  5. Servus, bin dann wohl neu im Forum

    Dir erstmal danke, vorgestern bestellt gestern angekommen
    HTC sollte sich mal was einfallen lassen. Support gleich 5-

    Ich wage mal zu behaupten, dass das bei den Lighthouse 2.0 wohl egal ist, da diese nicht in den Standby gehen. (Zumindest bei mir) Daher muss ich da auch immer den Stecker ziehen.


    Der Ansmanm 20.8 funktioniert auch am Wireless kit, braucht allerdings 9h zum Laden =/


    Gruß
    Shorty
     
  6. Warum sollte man wieder auf Kabel wechseln wollen?:whistle:
    Man kann auch das Kabel vom Wireless Adapter direkt in das Ladegerät stecken,und dann 24/7 zocken:D
    So mache ich das beim SIM Racing im RIG.
     
    Shorty gefällt das.
  7. Also noch mal zur Sicherheit:
    - Du brauchst die Link-Box nicht mehr und kannst alle drei Kabel vom Rechner und Stockdose zur Box entfernen? Also Displayport, USB, Netzstecker?
    - Du kannst den Akku im laufenden Betrieb direkt an die Steckdose anschließen und damit Dauer-Spielen?
    - Erkennt SteamVR-Software, dass du die PCI Karte eingebaut hast und die Komplette Kommunikation läuft dann darüber? Also Video, Audio, Positionsdaten der Brille und Controller?
     
  8. Ich habe die Link-Box nicht angeschlossen und alles läuft,die Box braucht man nur für Bluetooth das habe ich bei mir deaktiviert.
    Du kannst direkt den Wireless Adapter am Ladegerät anschließen du brauchst keine Powerbank dazwischen.
    Muß natürlich ein QC 3.0 Ladegerät sein.
    Man muss nur die Karte einbauen Software installieren Synchronisieren und alles läuft,Kommunikation,Audio,Video einfach alles geht über Wireless.
     
    SolKutTeR gefällt das.
  9. … habe die Linkbox von der Grafikkarte getrennt. Ich lasse sie am USB-Steckplatz, damit sie die Lighthouseboxen "anschaltet" und in den Ruhezustand versetzen kann.

    Sonst kann man die LB ja nicht per Bluetooth steuern.
     
  10. Ich habe das Bluetooth für die LH Boxen nicht aktiviert,die habe ich an Alexa Steckdosen angeschlossen.
    Alexa Lighthous ein:D
     

Diese Seite empfehlen