[Wireless VR Kit] TPCast / Plus+ / Air

Dieses Thema im Forum "Weiteres VR Zubehör" wurde erstellt von Hammerschaedel, 11. November 2016.

  1. … die Quest ist für mich einfach eine VR Brille zum "eben mal nutzen". Ich würde hier Grafik nicht gegen "Einfachheit" tauschen, es gibt aber genügend Spiele wo ich denke, wo die reduzierte "Power" einfach nicht auffällt. Zum Beispiel Beat Saber könnte etwas werden.
    Finde auch gut, dass sie die Spiele im Vorfeld "kontrollieren" - Steam wird ja immer mehr zur Müllhalte.
     
    AbUnKo gefällt das.
  2. Wo hast du den das her?
    Schau dir mal die Preise von Samsung für ihre Fernseher an. 75 Zoll 4K TV für knapp über 1000 Euro. Machen die das auch weil sie so wenig Fernseher verkaufen? Oder die PC Monitore. Günstig und trotzdem gut. Das ist das Geheimnis. Große Stückzahlen und dadurch niedrige Preise. Wenn das nicht funktionieren würde wäre Samsung schon längst bankrott.

    Ich für meinen Teil habe an meinem PC zwei Samsung 4k Fernseher und einen Samsung 4k Monitor angeschlossen.
    Im Wohnzimmer habe ich einen Samsung Full HD TV.
    Alle Handys meiner Familie sind von Samsung. Glaub mir ich weiß wovon ich rede, wenn ich sage günstig und gut!;)

    Ist für mich aber OK wenn jemand mehr will. Warum auch nicht. NIcht jeder muß mit begrenzen finanziellen Mitteln leben. Insofern darf man auch gerne mehr für mehr ausgeben. Ich sage nur, dass Samsung einen guten Beitrag leistet VR zu verbreiten und das eben gerade durch niedrige Preise für Produkte mit überdurschnittlich guter Leistung und Qualität.
     
  3. @Oimann: Ich bin auch ziemlich gespannt auf die Quest, und erwarte mir davon auch eine wirklich gute VR Erfahrung. Ich werde mir sogar überlegen, ob ich noch eine zweite kaufe, falls man dann tatsächlich lokalen Multiplayer spielen kann, etwa Dead & Buried oder das Tennis Spiel - könnte mit Freunden richtig Laune machen !

    Aber es wird auch für mich nicht als Ersatz für PC VR relevant, weil ich Elite, Aerofly FS 2, Project Cars 2, Skyrim, Fallout 4 natürlich weiter mit High-End Grafik spielen will, und mich dort das Kabel auch weniger stört. Aber es gibt einige Spiele, wo die Quest eine viel bessere und unkomplizierte Spielerfahrung bieten könnte. Hoffe auch darauf, dass Eleven Tischtennis, Golf, Budget Cuts usw. alle für die Quest kommen.
     
    VJS_Tiger und stoeppel gefällt das.
  4. Lokaler koop bestätigt?

    Gesendet von meinem SM-N960F mit Tapatalk
     
  5. stoeppel gefällt das.
  6. Samsung hat mit günstig nichts zu tun,auch Samsung hat Geräte in der Oberklasse.
    Ich habe 5 Fernseher im Haus in jeder Preisklasse und alle von Samsung mein Samsung Fernseher im Wohnzimmer hat aber auch gute 6000€ gekostet.
    Wie fast jeder Hersteller hat auch Samsung billige Geräte und Geräte für Mittelklasse und Oberklasse.
    Ist bei Fernsehern so und auch bei den Handys,die Kosten teilweise sogar mehr wie von Apple.
    Und ja man kennt einen gewaltigen Unterschied zwischen einen 1000€ Samsung Fernseher und einen für 6000€+
     
    Herrle gefällt das.
  7. Ich habe jedenfalls noch keinen 75 Zoll 4K TV für irgendwas um die 1300 gefunden von Sony oder so. Nur von Samsung und LG. Natürlich gibt es noch Hisense oder so Zeug. Aber ich glaube da brauchen wir ja nicht darüber reden.
    In der 6000 Euro Klasse :eek: kenne ich mich nicht aus. Da wirst du wohl recht haben.(y)
    Meine zwei Samsung 4K TV's am PC haben 49 Zoll und haben irgendwas um die 450 Euro pro Stück gekostet. Das ist halt satte Leistung für wenig Geld.

    Off-Topic ende. Sonst schimpft gleich jemand.:censored:
     
    #417 Herrle, 9. März 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2019
  8. [Informationen zum "TPCast für Vive"? Z.B.: Warum braucht sie Internet?]


    Hallo.

    Ich dachte TPCast macht die Vive evtl. auch besser "mobil" einsetzbar.
    Ich kann die Vive in kurzer Zeit überall aufbauen, evtl. 10Min inkl. Raumvermessung...

    Nun lese Ich dass TPCast dies evtl. umständlicher macht, und evtl. gar nicht nutzbar ist.
    Z.B. braucht man ohne ersichtlichen Nutzen Internet über deren eigenen mitgelieferten WLAN-Router?
    Was macht TPCast damit?
    VR und Software kann Ich überall ohne Internet nutzen (wenn die Software es nicht braucht), und jetzt so etwas?!?
    Mein Internet für den PC kommt eh über WLAN.

    Hat das mal jemand untersucht. Wozu, ob es wirklich nicht ohne Internet geht, und was da für Daten fließen.
    Auch nach draußen.


    SolKutTeR: Beitrag verschoben
     
  9. Internet braucht man für TPCast nicht - nur zum Download der Software. Es war die erste Lösung und hat noch naja "Pionier-Charme". Es ist alles noch etwas unausgegoren - deswegen schalten sie auch einen Router bzw. das war deren Weg, die Funkübertragung damals zu realisieren. Der Router dient also - bis auf die Bilddaten - alles zu übertragen.

    Siehe Vive Wireless - es geht auch anders. Ein TPCast 2 ist ja bis heute nicht gekommen.

    TPCast kann ich heute auch nicht mehr empfehlen: Besser das Wireless Kit von Vive, das ist top und funktioniert sehr gut.
     
  10. Ich las jetzt, dass es die Möglichkeit gibt auf diese Weise weiter ein LAN-Kabel mit Internet an den PC anzuschließen, wenn man nur einen LAN-Port am PC hat, und Internet nicht über WLAN nutzt.
    Das ist zumindest ein Grund...

    Dieser Umweg über eine USB-über-LAN-Verbindung wirkt nicht gerade professionell.
    Konnten die nicht besser, oder wollten die einfach unbedingt die ersten sein...?!?
    Der WLAN-Router nur zu dem einen Zweck.
    Wäre ein USB-Dongle wie bei Festplatten, oder ein kleines Gerät mit Richtantenne unmöglich gewesen. Auch BlueTooth kann angeblich bis zu 100m. Da hätte es gar keine extra Hardware gebraucht, wenn man schon USB im PC hat. Andere kaufen einfach einen Standard-USB-Stick...

    Dass sie einen fremden Akkupack nutzen ist eher positiv zu sehen.
    Evtl. ist die Auswahl und auch der Gebrauchtmarkt dann ja größer.
    Aber wie lange wird Anker die wohl anbieten...
    Denn TPCast Hat ja einen eigenen Adapter in den er gesteckt wird.
    Wozu? Scheinbar USB und eine Art Hohlstecker am Kabel vom Gerät?
    Aber der Akkupack hat zwei USB-A. Warum also nicht zwei USB-A zur Stromversorgung...?
    Und warum nicht einfach ein einzelner USB-A-Stecker zum Gerät? Reicht der Strom da nicht?
    Wie bei externen 3,5"-HDD-Gehäusen mit zwei USB-Steckern.

    Bleibt die Frage, hat der Hersteller das Problem mit fehlender Mikrofon-Unterstützung und Kameraunterstützung (das wäre nicht so wichtig, aber sprechen können schon) hinbekommen.
    Hat der Hersteller deutlich darauf hingewiesen, oder gab es Käufer die das nicht wussten?
    Ist ja ein erheblicher Mangel.

    Ich las auch von einer gehackten Software. Und woanders, dass dann immer noch eine teure extra Software für den PC nötig wäre.
     

Diese Seite empfehlen